Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

23.08.2017

Grünes Licht vom VGH Kassel für die Steinkaute

Ein rund zwei Jahre andauernder Rechtsstreit fand jetzt sein gutes Ende für die Stadt Rüsselsheim am Main. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) Kassel hat am 17. August den Antrag eines Anwohners auf Normenkontrolle gegen den Bebauungsplan zum Wohngebiet Steinkaute auf dem ehemaligen Hartplatz der SKG verhandelt. Der Antrag wurde vom VGH abgelehnt, eine Revision hat er nicht zugelassen. Allerdings steht die schriftliche Urteilsbegründung noch aus.


Mit der Realisierung des kleinen Wohngebietes mit 14 Bauplätzen kann nun unmittelbar begonnen werden. Die betrifft in einem ersten Schritt die Erschließungsplanung (Kanal, Straße, Lärmschutzwand) seitens des beauftragten Planungsbüros. Die Umsetzung der Gesamterschließung erfolgt dann in 2018/2019, so dass 2019 schon die ersten Neubürger anfangen könnten, zu bauen. Oberbürgermeister Patrick Burghardt äußerte sich zufrieden: „Das jetzt der 2014 beschlossene Bebauungsplan umgesetzt werden kann, ist angesichts der vielen Nachfragen nach Baugrundstücken sehr wichtig für die Stadt Rüsselsheim und für Bauschheim. Da sich das Gerichtsverfahren inhaltlich gegen die Verkehrsführung richtete, und nicht gegen die künftigen Bewohner, freut mich das auch mit Blick auf das künftige Nebeneinander.“

 

Link zu Zurück zur Übersicht