Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

Aktuelle Pressemitteilungen mit Bezug zum Hessentag 2017 in Rüsselsheim finden Sie auf unserer Hessentagswebseite www.hessentag2017.de.

 

Link zum Pressebereich des Hessentags vom 9. bis 18. Juni 2017

11.09.2017

Gute Bildungschancen für alle Kinder schaffen

Die Stadt Rüsselsheim am Main setzt sich für gute Bildungschancen für alle Kinder der Stadt ein und fördert den Austausch der Akteure aus den Bildungsinstitutionen vor Ort. So trafen sich bereits zum achten Mal die Leiterinnen und Leiter der kommunalen, freien und konfessionellen Kinderbetreuungseinrichtungen und der Grundschulen aus Rüsselsheim am Main, um sich über gute Lern-und Bildungsbedingungen der hier aufwachsenden Kinder zu verständigen und die Zusammenarbeit weiter zu verbessern. Die Veranstaltung stand unter dem Thema: Alltagsintegrierte sprachliche Bildung in Kooperation von Krippen, Kindertagesstätten und Grundschulen. Neben den neun Rüsselsheimer Grundschulen waren die 24 kommunalen und 15 konfessionellen und freien Kindertagesstätten eingeladen.


Bürgermeister Dennis Grieser hob die Bedeutung des Treffens und des gemeinsamen Austauschs hervor: „Dieses Treffen bietet viele Chancen. Sprache ist ein großer Türöffner und wir alle wissen, welchen großen Stellenwert sie in unserer Stadt hat und welchen Stellenwert sie noch bekommen muss.“ Gute und sichere Beziehungen, guter Schulerfolg und lebenslanges Lernen sind nur dann möglich, wenn alle Kinder erreicht werden. Der Weg der Inklusion soll dabei stetig weiter verfolgt werden. Grieser betonte, dass sich die Menschen in einer inklusiven Gesellschaft mit Wertschätzung begegnen und der Blick für die Gemeinsamkeiten noch geschärft werden muss.

 


Die Verständigung über alltagsintegrierte sprachliche Bildung und darüber, wie diese in Kooperation zwischen Kindertageseinrichtungen und Grundschulen umgesetzt werden kann, stellt sicher, dass alle Kinder von den Bildungsangeboten in den Institutionen profitieren. Bereits jetzt beteiligen sich 50 Prozent der städtischen Kindertagesstätten am Bundesprogramm „Sprach-Kitas“. Damit fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend die alltagsintegrierte sprachliche Bildung, die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien in den Kitas.


Bei ihrem Treffen bestätigten Vertreterinnen von Kindertagesstätten und Grundschulen, wie wertvoll gemeinsame Fortbildungen und Erfahrungen und wie wichtig die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und eine gute sprachliche Bildung für Kinder in den jeweiligen Einrichtungen sind. Die Rüsselsheimer Volkshochschule unterstützt mit Mitteln von Stadt und Land die derzeitige Umsetzung des Sprachförderkonzeptes in den Kindertagesstätten. Die Leiterinnen und Leiter aus den Kindertagesstätten und Grundschulen tauschten sich intensiv über die aktuelle Umsetzung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung aus. Dabei erörterten sie, wie sich die vom staatlichen Schulamt organisierten Vorlaufkurse der Grundschulen alltagsintegriert in den Kindertagesstätten durchführen lassen.


Uwe Zeyn vom Staatlichen Schulamt betonte am Ende der Veranstaltung, dass die Akteure der Institutionen nur gemeinsam etwas entwickeln können. Das Ziel müsse es sein, die Kinder dort zu fördern, wo sie sich aufhalten. Simone Kübel, Leiterin des Fachbereiches Bildung und Betreuung der Stadt Rüsselsheim, unterstrich dies und versicherte, dass alle Institutionen, die sich für eine inklusive Bildung der Kinder in Rüsselsheim am Main einsetzen, Unterstützung erhalten werden.

 

 

 

 

Link zu Zurück zur Übersicht