Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

29.01.2018

Bau der neuen Sporthalle der Max-Planck-Schule schreitet planmäßig voran

Foto 1: Nils Kraft, Stadtrat der Stadt Rüsselsheim am Main, und Marc Rhein, Schulleiter der Max-Planck-Schule, besprechen den Fortschritt beim Neubau der Sporthalle. (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)Foto 2: Der Rohbau der neuen Sporthalle der Max-Planck-Schule steht. (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Der Rohbau der Sporthalle der Rüsselsheimer Max-Planck-Schule steht, und in Kürze startet der Innenausbau. Nachdem Ende Oktober 2017 die Rohbauarbeiten für die neue Zwei-Feld-Sporthalle mit Mehrzweckraum abgeschlossen wurden, begannen die Zimmerer mit der Dachkonstruktion. Im Dezember 2017 folgte der Einbau der Fenster. Zu Jahresbeginn wurde der Estrich verlegt, und derzeit wird das Alu-Stehfalzdach eingedeckt und der Umkleidetrakt abgedichtet. „Wir liegen beim Bau der Halle genau im Zeitplan“, freut sich Baudezernent und Stadtrat der Stadt Rüsselsheim am Main, Nils Kraft, bei einem gemeinsamen Termin vor Ort mit dem Leiter der Max-Planck-Schule, Marc Rhein. „Die neue Halle, die den Sport künftig in einem Gebäude zusammenfasst, ist nicht nur für die Sportlerinnen und Sportler ein Gewinn, sondern auch gebäudewirtschaftlich von Vorteil. Geringere Nutzungskosten, wie beispielsweise für Heizung und Reinigung, ermöglichen ein wirtschaftliches Betreiben der Halle. Die Schülerinnen und Schüler und die Mitglieder der Sportvereine, die hier trainieren werden, erhalten barrierefreie, zeitgemäße und nachhaltige Sportflächen und profitieren von einer angenehmen Beleuchtung und einem guten Raumklima“, betont Kraft.


In den nächsten Wochen kann nach Dämmung der Außenwände die Fassadenverkleidung angebracht werden, parallel startet der Innenausbau. Die neue Sporthalle soll im Dezember 2018 fertig gestellt sein und kann auch für Hallenhockey genutzt werden.

 

Link zu Zurück zur Übersicht