Stadtleben Rüsselsheim

Rüsselsheimer Kooperationsmodell

Um die Gleichberechtigung von Frau und Mann durch die Einrichtung von Frauenbüros oder andere Maßnahmen sicherzustellen, wurde im Jahr 2001 das Rüsselsheimer Kooperationsmodell gebildet. Mit verschiedenen Gremien und Handlungsfeldern entspricht die Stadt auf diesem Weg dem gesetzlichen Auftrag nach Paragraf 4b der Hessischen Gemeindeordnung: der Verwirklichung des Verfassungsauftrags zu Gleichberechtigung.

 

 

Das Rüsselsheimer Kooperationsmodell hat folgende Struktur

 

Frauentagung

Zu der Tagung kommen jährlich interessierte Einwohnerinnen zusammen, um die für die Stadt Rüsselsheim relevanten frauenpolitischen Themen zu beraten. Sie ist zugleich eine Plattform für Austausch und Begegnung.

Link zu Themen der Frauentagungen seit 2000 (PDF)

 

Frauenkammer

Das Gremium berät den Magistrat und setzt sich aus gewählten sachkundigen Bürgerinnen und weiblichen Stadtverordneten zusammen. Die Frauenkammer greift Impulse der Frauentagung auf und initiiert Projekte.

Link zu Zusammensetzung der Frauenkammer (PDF)

 

Trägerinnen

Steffi Zendel, vhs Rüsselsheim

Carmen Größ, Frauenzentrum Rüsselsheim e.V.

Uta Sandner, interne Frauenbeauftragte der Stadtverwaltung Rüsselsheim

 

Sie koordinieren, steuern und führen die Beschlüsse der Frauenkammer aus.

 

Adresse

Mainzer Straße 9 1/10

65428 Rüsselsheim am Main 

Link zu Adresse im Stadtplan anzeigen

Link zu Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr

Donnerstag: 16 bis 18 Uhr

und nach Terminvereinbarung

Kontakt

Stadt Rüsselsheim

Frauenbeauftragte der Stadtverwaltung

Uta Sandner
Telefon:06142 83-2099
Fax:06142 83-2062
E-Mail:frauenbeauftragte@ruesselsheim.de