Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Dienstleistungen A-Z

Ausländer- und Asylangelegenheiten

Rechtliche Bestimmungen für Ausländerinnen und Ausländer ergeben sich aus internationalen Abkommen, dem Recht der Europäischen Union und aus dem nationalen Recht. Im nationalen Recht regelt das Aufenthaltsgesetz die Einreise, den Aufenthalt, die Erwerbstätigkeit und die Förderung der Integration von Ausländern im Bundesgebiet.

 

Das Aufenthaltsgesetz enthält keine abschließenden Regelungen für den Aufenthalt eines Ausländers im Bundesgebiet. Ausländer müssen wie Inländer die gesetzlichen Gebots- und Verbotsnormen beachten.

 

Die Einreise ist nur dann zulässig, wenn sie im Einklang mit dem Aufenthaltsgesetz und den damit im Zusammenhang stehenden Rechtsvorschriften erfolgt.

 

Integration ist für dauerhaft in der Bundesrepublik Deutschland lebende ausländische Personen enorm wichtig. Es gibt sowohl eine Verpflichtung, als auch ein Recht auf Integration. Daher unterstützt der Staat Eingliederungsbemühungen von Ausländern beispielsweise durch ein Angebot von Integrations-, oder Sprachkursen.

 

In Deutschland haben politisch Verfolgte einen Anspruch auf Anerkennung als Asylberechtigte (Artikel 16 a des Grundgesetzes) oder als Flüchtlinge im Sinne des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge vom 28.06.1951 (Genfer Flüchtlingskonvention). Wer dieses Recht in Anspruch nehmen will, muss sich einem Anerkennungsverfahren unterziehen.

Kontakt

Telefonische Erreichbarkeit von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie

Montag bis Donnerstag von 13 bis 15 Uhr.

Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Bereich Einbürgerung und Migration

Bereichsleiterin

Karina Blauenburg

Zimmer 9

Telefon:

06142 83-2413

Fax:

06142 83-2408

Sachgebiet Allgemeines Aufenthaltsrecht

Michael Kubala

Zimmer 10

Telefon:06142 83-2411
E-Mail:

auslaenderbehoerde@ruesselsheim.de

Sachgebiet Asyl / Humanitäre Angelegenheiten

 

Die Erteilung/Verlängerung von Aufenthaltsgestattungen, Duldungen und humanitären Aufenthaltstiteln erfolgt ausschließlich mit Terminvergabe. Sonstige Angelegenheiten können montags von 8 bis 12 Uhr in der offenen Sprechstunde vorgetragen werden.

 

Nadine Olszak

Zimmer 19

Telefon:06142 83-2412

Claudia Seibert

Zimmer 19

Telefon:06142 83-2416
E-Mail:

asylwesen@ruesselsheim.de

Sachgebiet Beschäftigung / Studenten

 

Die Erteilung/Verlängerung von Aufenthaltstiteln erfolgt ausschließlich mit Terminvergabe. Sonstige ausländerrechtliche Angelegenheiten können montags von 8 bis 12 Uhr in der offenen Sprechstunde vorgetragen werden.

 

Buchstabe A bis F

Marcel Mischke

Zimmer 5

Telefon:06142 83-2415

Buchstabe G bis N

Patrick Mais

Zimmer 5

Telefon:06142 83-2405

Buchstabe O bis Z

Sheryll Steckmann

Zimmer 3

Telefon:06142 83-2422
E-Mail:

abh-team1@ruesselsheim.de

Sachgebiet Familie / EU / Einbürgerung

 

Sie benötigen für Ihre Vorsprache eine Wartemarke. Diese erhalten Sie im Eingangsbereich an der Kasse/Information und werden bis 30 Minuten vor Schließung ausgegeben. Wir möchten darauf hinweisen, dass es aufgrund einer hohen Besucherfrequenz zu einem vorzeitigen Ausgabestopp der Wartemarken kommen kann.

 

Denise Jung

Zimmer 7

Telefon:06142 83-2425

Ahu Kilic

Zimmer 3

Telefon:06142 83-2403

Sami Kiloul

Zimmer 4

Telefon:06142 83-2421

Melanie Schledt

Zimmer 8

Telefon:06142 83-2406

Jutta Weber

Zimmer 7

Telefon:06142 83-2414
E-Mail:

abh-team2@ruesselsheim.de

Information / Kasse

Irene Gangl

Telefon:06142 83-2410

 

Adresse

Ludwig-Dörfler-Allee 4

65428 Rüsselsheim am Main

Link zu Adresse im Stadtplan anzeigen

Link zu Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr

 

Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Freitag: 8 bis 12 Uhr (Ausgabe von Wartemarken bis 11.30 Uhr)

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 8 bis 12 Uhr (Ausgabe von Wartemarken bis 11.30 Uhr) und

15 bis 18 Uhr nur für Schüler und Berufstätige

(Ausgabe von Wartemarken bis 17.30 Uhr)