Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Dienstleistungen A-Z

Eheschließung

Aktuelle Situation: Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes während der Trauungszeremonie wird erbeten.

 

Sie wollen sich trauen? Dann führt Ihr erster Weg zu dem Standesamt der Stadt, in der Sie oder Ihre Verlobte beziehungsweise Ihr Verlobter mit Haupt- oder Nebenwohnsitz gemeldet sind. Dort melden Sie Ihre Eheschließung an.


Die „Anmeldung“ ist vergleichbar mit der früheren „Aufgebotsbestellung“.
Bei der Anmeldung werden die Voraussetzungen für Ihre Eheschließung geprüft.
Liegt kein Ehehindernis vor, teilt Ihnen dies das Standesamt mit und vereinbart mit Ihnen einen Termin für Ihre Eheschließung. Dieser Termin muss innerhalb von sechs Monaten nach der Anmeldung der Eheschließung liegen.

 

Seit dem 01.10.2017 ist es möglich bestehende Lebenspartnerschaften in eine Ehe umzuwandeln. Es können keine neuen Lebenspartnerschaften mehr geschlossen werden.

 
Die Eheschließung selbst kann dann in jedem deutschen Standesamt Ihrer Wahl stattfinden. Falls Sie in einem anderen als dem Wohnsitzstandesamt heiraten möchten, werden Ihre Unterlagen per Post an das Standesamt gesandt, in dem die Eheschließung stattfinden soll. Dort sollten Sie sich frühzeitig um einen Termin bemühen, der innerhalb der Sechs-Monats-Frist liegt.

Nähere Informationen zur Durchführung der Eheschließung (Trauzeugen, Ringtausch, Musik, Sektempfang et cetera) und zu den Möglichkeiten der Namensführung in der Ehe erhalten Sie von den Kolleginnen und Kollegen des Standesamts.

An wen muss ich mich wenden?
Zuständig für die Anmeldung der Eheschließung ist das Standesamt, in den einer der Verlobten seinen Haupt- oder Nebenwohnsitz hat.

Welche Unterlagen werden benötigt?
Auskünfte zu den erforderlichen Unterlagen für die Anmeldung der Eheschließung erfragen Sie bitte in einem persönlichen oder telefonischen Gespräch mit den Kolleginnen und Kollegen des Standesamts, da die benötigten Unterlagen in einzelnen Fällen sehr unterschiedlich sein können.

Wann und wo kann ich in Rüsselsheim heiraten?

Die Trauungen finden mittwochs und freitags und einmal im Monat auch samstags in der Zeit von 9:30 bis 13:30 Uhr in den verschiedenen Trauzimmern (im Rathaus, in den Opelvillen, im Gretchen in Bauschheim und der Krone in Königstädten, in der Alten Mühle im Verna-Park und bei Motorworld) in Rüsselsheim statt.

 

An welchen Samstagen werden Trauungen angeboten?

Paare, die sich im Jahr 2021 das „Ja-Wort“ in Rüsselsheim am Main geben wollen, haben ab dem 1. September 2020 die Möglichkeit, sich beim Standesamt in Rüsselsheim ihren Wunschtermin für die standesamtliche Trauung reservieren zu lassen. Die Vergabe der Trautermine erfolgt nur telefonisch unter den Rufnummern 06142 83-2723 und 06142 83-2380.

 

Es stehen folgende Samstags-Trautermine zur Verfügung:

 

2022

15. Oktober, 12. November, 3. Dezember.

 

2023

28. Januar, 25. Februar, 25. März, 29. April, 13. Mai, 3. Juni, 15. Juli, 09. September, 14. Oktober, 11. November, 2. Dezember.

 

Weitere Informationen

Link zu Informationen zur Eheschließung in Rüsselsheim am Main (PDF)

Link zu Trauorte

Gebühren / Kosten

Die Gebühren für Ihre Eheschließung setzt sich aus verschiedenen Positionen zusammen. Die Höhe der Gebühr hängt davon ab, ob bei der Anmeldung Ihrer Eheschließung deutsches oder ausländisches Recht geprüft werden muss, in welchem Trauzimmer und an welchem Wochentag Sie heiraten möchten. Hinzu kommen Gebühren für die Meldebescheinigung/en, die Ausstellung der Eheurkunden und eventuell ein Stammbuch oder die Abgabe Eidesstattlicher Versicherungen.
Das Standesamt informiert Sie gerne über die im Einzelfall anfallenden Gebühren.

Für die Durchführung der Eheschließung entstehen Kosten zwischen 47 Euro und 105 Euro. Je nach Trauort oder Servicezeit sind Zuschläge von 50 bis 250 Euro zu entrichten.

47 Euro - Anmeldung der Eheschließung (Prüfung der Ehevoraussetzungen) wenn nur deutsches Recht zu beachten ist
23,50 Euro - Prüfung der Ehevoraussetzungen (wenn hierbei auch ausländisches Recht zu beachten ist, zusätzlich je ausländisches Recht)
47 bis 105 Euro - Vornahme der Eheschließung
12 Euro - Antrag auf Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses nach § 12 (3) PStG
6 Euro - Einsicht in das Melderegister (bei Wohnsitz in Rüsselsheim am Main)
12  Euro - Eheurkunde (jede weitere 6,00 Euro)
ab 15 Euro - Stammbuch (verschiedene Modelle)

 

Wichtige Information zur Bestellung von Personenstandsurkunden
Wer über Google oder eine andere Suchmaschine Personenstandsurkunden bestellen möchte, landet unter Umständen bei Firmen wie beispielsweise standesamt.com oder antrag24.de. Diese kommerziellen Anbieter sind privat betriebene Webseiten und keine online Angebote deutscher Standesämter. Für den Service, im Auftrag des Bestellers die gewünschte Urkunde beim zuständigen Standesamt anzufordern, sind deutlich höhere Gebühren fällig als bei einer direkten Bestellung beim jeweiligen Standesamt. Da auf dieser Internetseite theoretisch jeder Dritte eine Urkunde für eine andere Person anfordern kann und ein Nachweis der Bevollmächtigung meistens nicht erfolgt, haben viele Standesämter Bedenken, die bestellte Urkunde ohne Weiteres an die angegebene Adresse zu übersenden. Wenn Sie eine Personenstandsurkunde benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an das zuständige Standesamt. Sie erhalten so Ihre Personenstandsurkunde zu der gesetzlich festgelegten Gebühr.

Beim Standesamt Rüsselsheim können Sie Ihre Urkunden online bestellen und auch gleich bezahlen. Die Urkunden werden Ihnen dann postalisch zugesandt.

Kontakt

Fachbereich Bürgerservice und Wahlen

Standesamt

Nadine Breckheimer

Telefon:

06142 83-2723

Fax:06142 83-2729
E-Mail:heiraten@ruesselsheim.de

 

Adresse

Marktplatz 4

65428 Rüsselsheim am Main

Link zu Adresse im Stadtplan anzeigen

Link zu Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr

 

Öffnungszeiten

Montag und Dienstag: 8 bis 12 Uhr

Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr

sowie nach telefonischer Vereinbarung