Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Dienstleistungen A-Z

Einbürgerung

Ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger können unter bestimmten Voraussetzungen einen Antrag auf Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit stellen. Einbürgerungsbewerber, die bereits das 16.Lebensjahr vollendet haben oder älter sind müssen den Einbürgerungsantrag selbst stellen. Für jüngere Bewerberinnen und Bewerber müssen ihre gesetzlichen Vertreter, in der Regel die Eltern oder der sorgeberechtigte Elternteil, die Einbürgerung beantragen.

Um zu klären, ob die Voraussetzungen für eine Einbürgerung vorliegen, ist ein persönliches Gespräch notwendig. Für dieses Gespräch vereinbaren Sie bitte telefonisch oder per E-Mail einen Termin. Im persönlichen Gespräch können dann die Unterlagen für die Antragstellung ausgehändigt und alle weiteren Schritte besprochen werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport. Hierzu gehören Informationen zu den Einbürgerungsvoraussetzungen, den Rechtsgrundlagen und dem Verfahren einschließlich der erforderlichen Formulare. Darüber hinaus wird dort eine Präsentation der Einbürgerungsgrundlagen angeboten.

Wichtige Fragen und Antworten zum deutschen Staatsangehörigkeitsrecht fingen Sie auch auf der Seite des Bundesministeriums des Innern. Den Online-Einbürgerungstest finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge.

Nach Antragstellung erfolgt die Weiterleitung des Vorgangs an das Regierungspräsidium Darmstadt. Die abschließende Bearbeitung des Einbürgerungsantrages sowie die Entscheidung und Ausstellung der Urkunde erfolgt durch das Regierungspräsidium Darmstadt. Ausgehändigt wird die Urkunde danach in Rüsselsheim im Fachbereich Sicherheit und Ordnung, Bereich Einbürgerung und Migration.

 

Weitere Informationen:

Link zu Weitere Informationen und Voraussetzungen der Einbürgerung (PDF)

Link zu Häufig gestellte Fragen zur Einbürgerung (PDF)

Link zu Internetseite des Hessischen Ministeriums des Innern und für Sport

 

Gebühren:

Die Einbürgerungsgebühr wird nach Abgabe des Antrags vom Regierungspräsidium in Rechnung gestellt. Die Gebühr beträgt für einen Erwachsenen 255 Euro. Minderjährige, die allein eingebürgert werden, zahlen ebenfalls 255 Euro. Für minderjährige Kinder, die gemeinsam mit einem Elternteil eingebürgert werden, beträgt die Gebühr 51 Euro. Bei Ablehnung oder Rücknahme des Antrags werden ebenfalls Gebühren erhoben.

Kontakt

Telefonische Erreichbarkeit von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr sowie

Montag bis Donnerstag von 13 bis 15 Uhr.

Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Bereich Einbürgerung und Migration

Bereichsleiterin

Karina Blauenburg

Zimmer 9

Telefon:

06142 83-2413

Fax:

06142 83-2408

Sachgebiet Einbürgerung

 

Beratungsgespräche zum Thema Einbürgerung, die Beantragung der Einbürgerung sowie die Aushändigung der Einbürgerungsurkunde erfolgt ausschließlich mit Terminvergabe.

 

Jutta Weber

Zimmer 7

Telefon:06142-83-2414
Sonya Hamrouni
Zimmer 3
Telefon:06142 83-2417
E-Mail:

einbuergerung@ruesselsheim.de

 

Adresse

Ludwig-Dörfler-Allee 4

65428 Rüsselsheim am Main

Link zu Adresse im Stadtplan anzeigen

Link zu Anreise mit dem öffentlichen Nahverkehr

 

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Freitag: 8 bis 12 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 8 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr                                                                                                                                                                                                             Aufgrund der Vorkehrungen gegen das Corona-Virus kann eine Vorsprache ausschließlich nur nach Terminvergabe erfolgen. Daher ist eine vorherige Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail erforderlich.