Bild: Header Stadtleben Rüsselsheim am Main

Informationen für Unternehmen

Letzte Aktualisierung am 27.03.2020 um 12.30 Uhr

 

Die Situation aufgrund des Corona-Virus hat auf die Wirtschaft in Rüsselsheim am Main große Auswirkungen, insbesondere auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die Stadt Rüsselsheim ist dazu im Austausch mit den relevanten Stellen.

Im Folgenden erhalten Rüsselsheimer Unternehmen sowie Arbeitgeber*innen aktualisierte Informationen und Ansprechpersonen zu Themen wie der am 24. März 2020 vom Hessischen Landtag beschlossenen Corona-Soforthilfe durch Zuschüsse, Kurzarbeitergeld, Krediten, Bürgschaften und Steuerzahlungen.

Sie oder Mitarbeitende sind nachgewiesen mit dem Coronavirus infiziert bzw. Ihr Unternehmen wurde wegen einer Corona-Infektion geschlossen?

 

NUR in diesen Fällen hilft das Gesundheitsamt des Kreises Groß-Gerau.
Bürgertelefon 06152 989 898 oder per E-Mail: gesundheitsamt@kreisgg.de


In allen anderen Fällen, insbesondere für die Schließungen aufgrund anderer Verordnungen des Landes Hessen, greifen andere Hilfen.


Ausführliche Informationen finden Sie hier:
Link zu Link: Infektionsschutz, Entschädigung bei Tätigkeitsverbot

 

 

Sie benötigen Liquidität durch Darlehen, Überbrückungsfinanzierung oder Zuschüsse?

 

Für Darlehen und Überbrückungsfinanzierungen sind nach wie vor Ihre Hausbanken die richtige Adresse. Wenden Sie sich an Ihre bisherigen Ansprechpersonen bei Ihrer Hausbank.
Benötigen Sie zunächst nur Beratung, können Sie diese auch bei der WIBank bekommen. Zuschüsse, Darlehen, Überbrückungsfinanzierung und welche weiteren Hilfen für Unternehmen möglich sind, hat die WIBank für Sie zusammengefasst:
Link zu Link: Internetseite der WIBank

 

Einen einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschuss gewährt die Corona-Soforthilfe des Landes Hessen. Sie beträgt inklusive der Bundesförderung:

 

  • bis zu 5 Beschäftigten:  10.000 Euro für drei Monate
  • bis zu 10 Beschäftigten:  20.000 Euro für drei Monate
  • bis zu 50 Beschäftigten:  30.000 Euro für drei Monate.

 

Dieses Soforthilfeprogramm richtet sich vor allem an Klein- und Kleinstunternehmer, Angehörige freier Berufe und Selbstständige mit bis zu 50 Beschäftigten.
Weitere Informationen wer und was bezuschusst wird, finden Sie hier:

Link zu Link: Internetseite der IHK Darmstadt

 

Ab Montag (30. März 2020) sollten Sie die Anträge auf Zuschüsse beim Regierungspräsidium Kassel stellen können. Hier ist der Link zur Seite des Regierungspräsidiums:

Link zu Link: Internetseite des Regierungspräsidiums

Beratung dazu finden Sie bei den Kammern:
Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar unter Telefon 06151 871-1950 oder per E-Mail an mitgliederbetreuung@darmstadt.ihk.de
Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main unter Telefon 069 97172-818 oder per E-Mail an service@hwk-rhein-main.de

 

 

Sie wollen eine Stundung der Gewerbesteuer beantragen?

 

Rüsselsheimer Unternehmen wird  eine zinslose Stundung der Gewerbesteuer bis längstens zum 31. Dezember 2020 ermöglicht.

 

Bitte richten Sie Ihre Anfrage an: steuerangelegenheiten@ruesselsheim.de



Es bestehen zu den Angeboten der Stadt Rüsselsheim am Main weitere Fragen?

 

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Rüsselsheim am Main steht Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Telefon: 06142 83-2041
E-Mail: wirtschaftsfoerderung@ruesselsheim.de



Sie benötigen steuerliche Erleichterungen, wie z.B. Stundung fälliger Steuern oder Anpassung der Vorauszahlung?

 

Dabei hilft das Finanzamt Groß-Gerau.
Dies ist mit formlosem Antrag oder über ELSTER möglich.

 

Bleiben Fragen, wenden Sie sich direkt das Finanzamt in Groß-Gerau:
Telefon: 06152 9924-01

E-Mail: poststelle@fa-gge.hessen.de


Weitere Informationen zu steuerlichen Unterstützungsmaßnahmen für von der Corona Pandemie betroffene Unternehmen finden Sie hier:

Link zu Internetauftritt des Bundesministerium der Finanzen


Sie müssen Mitarbeitende in Kurzarbeit schicken?

 

Dabei hilft die Agentur für Arbeit Bad Homburg.


Anzeige über Arbeitsausfall
Die Agentur gewährt bei notwendiger Kurzarbeit Kurzarbeitergeld. Die Anzeige in Schriftform muss innerhalb des Kalendermonats, in dem die Kurzarbeit beginnen soll, in der Arbeitsagentur eingehen.
Hier geht es zur Anzeige:

Link zu Link Anzeige Kurzarbeitergeld

 

Der Versand der Anzeige kann per E-Mail an die Agentur für Arbeit erfolgen.
E-Mail: Giessen.031-OS@arbeitsagentur.de

 

Die Hotline der Agentur für Arbeit Bad Homburg (mit Zuständigkeit für Hofheim, Rüsselsheim und Groß-Gerau) lautet:

Telefon: 06172 4869-116

 

Die bundesweit einheitliche, kostenlose Arbeitgeber-Hotline lautet:

Telefon: 0800 4555520

Des Weiteren stehen folgende allgemeine Informationen zur Verfügung:

 

 

Sie benötigen Informationen für Eltern / Alleinerziehende mit geringem Einkommen und Verdienstausfällen?

 

Das Bundesfamilienministerium startet für Eltern / Alleinerziehende mit geringem Einkommen und Verdienstausfällen einen Notfall-Kinderzuschlag (KiZ).


Informationen zum Notfall-KiZ finden Sie hier:
Link zu Link Notfall-Kinderzuschlag


Eltern und andere Interessierte finden hier Informationen zur Beantragung und können zudem prüfen, ob sie die Voraussetzungen erfüllen:
Link zu Link Kinderzuschlag


Weitere Informationen erhalten Sie auch unter www.infotool-familie.de und www.familienportal.de.

 

 

Industrie- und Handelskammer

 

Die Industrie- und Handelskammer Darmstadt hat umfangreiche Informationsseiten für Sie eingerichtet.
Die Internetseite bietet unter anderem Hinweise zu folgenden Themen:

 

  • Das sollten Unternehmen jetzt wissen
  • Allgemeine Informationen zum Coronavirus
  • Sofortmaßnahmen bei finanziellen Problemen
  • Entschädigung bei Tätigkeitsverbot Informationen für Arbeitgeber
  • Infos für die Hotellerie und Gastronomie
  • Hessenweite Hotline
  • Notfall-Handbuch für Unternehmen

 

Link zu Internetseite der IHK Darmstadt

Ansprechpartner für Sie ist
Martin Proba, Geschäftsbereichsleiter, Unternehmen und Standort
E-Mail: martin.proba@darmstadt.ihk.de

 

Die zentrale Nummer der Mitgliederbetreuung lautet: 06151 871-1950. Hier stehen Ihnen gleich mehrere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zur Verfügung.
Sollten die Leitungen überlastet sein, können Sie sich gerne auch per E-Mail an die Mitgliederbetreuung wenden:

mitgliederbetreuung@darmstadt.ihk.de

 

Handwerkskammer

 

Ebenso bietet die Handwerkskammer Frankfurt RheinMain umfassende Informationen auf ihrer Corona – Informationsseite an.
Link zu Internetseite HWK


Ansprechpartnerin für Sie ist
Dr. Iris Almendinger, Abteilungsleiterin Betriebswirtschaftliche Beratung, zuständig für den Kreis Groß-Gerau
Telefon: 069 97172 -296
E-Mail: allmendinger@hwk-rhein-main.de

 

Die zentrale Hotline der HWK lautet 069 97172 – 818
Sollten die Leitungen überlastet sein, können Sie sich gerne auch per Mail an die Mitgliederbetreuung wenden:

service@hwk-rhein-main.de

 

Land Hessen

 

Das Land Hessen stellt ein umfassendes Informationspaket für Unternehmen zum Download zur Verfügung.
Link zu Download Informationspaket

 

Auf den Seiten der Landesregierung finden Sie auch weitere Informationen.
Link zu Internetseite des Landes Hessen
Link zu Zur Bekämpfung der Corona-Krise: Hessen stellt kurzfristig 7,5 Milliarden Euro in Aussicht  (Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums der Finanzen vom 19.03.2020)
Link zu Das Land Hessen schnürt ein millionenschweres Soforthilfeprogramm und stockt die Mittel der Bundesregierung mit einem eigenen Zuschuss auf (Meldung vom 25.03.2020)