Stadtleben Rüsselsheim

„Offen und bunt – Jugendarbeit macht Vielfalt sichtbar“

Projekt zur Vielfalt der Geschlechter und sexuellen Orientierungen

Die Förderung der Akzeptanz von Menschen mit unterschiedlichen geschlechtlichen und sexuellen Identitäten ist ein Ziel, das die Jugendbildungswerke des Kreises Groß-Gerau und der Stadt Rüsselsheim am Main in ihrer Arbeit verstärkt in den Blick nehmen.

Mit der Projektidee, in einem „Peer to Peer Ansatz“ neue, inhaltlich aktuelle und jugendgerechte Materialien und Produkte für die Sensibilisierung und Aufklärung von 11- bis 14-jährigen zu entwickeln, wurde das Projekt von Beginn an zukunftsorientiert angelegt.

Mit Hilfe von Fördergeldern des Landes Hessen konnte die Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim am Main sich professionell beraten und begleiten lassen und in der Erarbeitung der Materialien und Produkte auf die qualifizierte Unterstützung im Bereich durch  Mediengestaltung und Grafik verlassen.

Die ansprechenden Produkte eröffnen viele Möglichkeiten, das Thema „Vielfalt der Geschlechter und sexuellen Orientierungen“ in der Öffentlichkeit, in Schulen und in der Jugendarbeit präsent zu machen und für Akzeptanz und Vielfalt zu werben.

Plakate

Videos

Foto: Screenshot vom Video "Offen und bunt - Sexuelle Identität"
Foto: Screenshot vom Video "Paul(a) - Transsexualität, der lange Weg zu sich selbst"

Spiele

Anliegen und Ziele für den Einsatz der Materialien und Produkte

  • Hinterfragen der heteronormativen Realität und der eigenen zweigeschlechtlichen Sozialisation
  • Reflexion der Wirkungsmacht von Rollenklischees für alle Menschen sowie Vermittlung der Vielfältigkeit von Lebensweisen in unserer Gesellschaft
  • Vermittlung und Erarbeitung der Begriffe: Gender, Queer, Trans, …
  • Auseinandersetzung mit Diskriminierungserfahrungen von schwulen, lesbischen, bisexuellen, trans*, inter* und queeren Menschen und Anregungen schaffen zum Perspektivwechsel
  • Förderung der Akzeptanz aller geschlechtlichen Identitäten und sexuellen Orientierungen (Entwicklung eines Vielfaltsbewusstseins)
  • Auseinandersetzung mit der eigenen geschlechtlichen Identität und sexuellen Orientierung

Kontakt

Fachbereich Jugend und Senioren

Jugendbildungswerk der Stadt Rüsselsheim

Uta Dogan (Jugendbildungsreferentin)
Telefon:06142 83-2107
E-Mail:uta.dogan@ruesselsheim.de
Gerald Bamberg (Jugendbildungsreferent)
Telefon:06142 83-2106
E-Mail:gerald.bamberg@ruesselsheim.de