Rüsselsheim Rathaus

23.08.2018

Arbeit für und mit den Menschen in der Innenstadt

Foto: Neue Koordnierungsstelle (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

In der Löwenpassage wird Claudia Heyse vom Kinderschutzbund die neue Ansprechpartnerin für alle Menschen sein, die in der Rüsselsheimer Innenstadt leben. Die Zielgruppe ist breit und wird von Kindern bis zu älteren Menschen reichen. Möglich macht diese neue Anlaufstelle ein Förderbescheid des Landes Hessen, über den Bürgermeister Dennis Grieser und Vertreterinnen des Kinderschutzbunds, Ortsverein Rüsselsheim, informierten. Das Land Hessen fördert die Arbeit der neuen Koordinierungsstelle auf Antrag der Stadt Rüsselsheim am Main 2018 mit rund 40.000 Euro und 2019 mit 60.000 Euro. Sowohl die neue Koordinierungsstelle als auch der Bürgertreff Q17 im Berliner Viertel profitieren von weiteren Fördermitteln: 17.000 Euro stehen 2018 insgesamt aus dem Programm „Empowerment der Bewohnerschaft langfristig fördern“ zur Verfügung, 19.000 Euro für 2019. Bürgermeister Dennis Grieser sagt: „Die Stadt sucht überall dort, wo Bedarfe erkennbar sind, mit Akteurinnen und Akteuren vor Ort, nach Lösungen. Wir sind froh, mit dem Kinderschutzbund einen Träger zu haben, der in der Gemeinwesenarbeit sehr erfahren ist, sich einen hervorragenden Ruf erarbeitet hat und die Situation in der Innenstadt gut kennt.“

Der Kinderschutzbund hat bereits 2014 das Stadtteilforum Innenstadt ins Leben gerufen, das ehrenamtlich von Vorstandsmitgliedern getragen wird. Das Stadtteilforum Innenstadt tagt regelmäßig und führt insbesondere die Akteure, die mit Kindern arbeiten, zusammen. Dazu zählen unter anderem die Grundschule Innenstadt, die Betreuungsschule, die Kindertagesstätten, der Allgemeine Soziale Dienst, die Jugendförderung und die evangelische Kirchengemeinde.

Mit der neuen Koordinierungsstelle in der Innenstadt soll das bereits angestoßene Netzwerk weiter ausgebaut und bekannt gemacht werden. Claudia Heyse, die 30 Jahre in einer Elterninitiative gearbeitet hat, will eine offene Sprechstunde für die Anwohnerinnen und Anwohner der Innenstadt anbieten. Außerdem plant sie eine aufsuchende Elternarbeit unter anderem mit einem Elterncafé an der Grundschule. Sie will die Vernetzung in der Innenstadt weiter vorantreiben und dabei stark auf die Bedarfe der Menschen in der Innenstadt eingehen.

Das Büro befindet sich im ehemaligen Sanierungsbüro in der Löwenpassage zwischen Marktstraße und Löwenplatz mit der Anschrift Marktstraße 10 bis 14. Die Öffnungszeiten und Sprechzeiten wird der Kinderschutzbund noch mitteilen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht