Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

03.05.2024

Neue Abteilung für Zivil- und Katastrophenschutz für den Krisenfall

Foto: Abteilungsleiter Dr. Bernhard Kuczewski in der Mitte (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Die Stadt Rüsselsheim am Main hat eine neue Abteilung für Zivil- und Katastrophenschutz im Amt für Brandschutz eingerichtet. „Die Aufgabe war bisher dezentral im Rathaus abgebildet. Krisen nehmen jedoch in Deutschland und Europa zu, wie zuletzt die Corona-Pandemie, der Ukrainekrieg oder vermehrt auftretende Unwetterereignisse gezeigt haben. Deswegen bauen wir eine neue Abteilung auf, die im Amt für Brandschutz sehr gut angesiedelt ist. Zudem hat die Stadt mit dem Rüsselsheimer Dr. Bernhard Kuczewski einen sehr erfahrenen Leiter gefunden“, freut sich Stadtrat Nils Kraft.

Kuczewski ist Chemiker und Strahlenschützer. Er hat unter anderem im Hessischen Innenministerium und während der Corona-Pandemie im Landeskrisenstab gearbeitet. Er leitete die Hessische Impfstofflogistik und war ein Jahr Verantwortlicher für die Ukrainehilfe des Landes Hessen. Seine neue Aufgabe geht er hochmotiviert an, weil er nun seine Kenntnisse praktisch und übergreifend umsetzen kann. Er wird sehr eng mit vielen Stellen der Verwaltung sowie technische Dienst- und Hilfsorganisationen zusammenarbeiten „Es greifen viele Zahnräder ineinander. Alles muss gut koordiniert sein, damit in einem Krisenfall jeder das arbeitet, was er kann“, sagt der neue Abteilungsleiter. Er plant unter anderem für die Bevölkerung eine Informationsveranstaltung mit Vorführungen. Außerdem wird noch im Laufe des Jahres ein Testlauf in den Notfallmeldestellen erfolgen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht