Bild: Header Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

15.04.2024

Neue Wege für den Wirtschaftsstandort Rüsselsheim am Main: Stadt wirbt erstmals auf der Hannover Messe

Mit Industrieflächen und der Weiterentwicklung sowie geplanten Entstehung neuer Wirtschaftscluster, insbesondere rund um das Thema Wasserstoff, wird die Wirtschaftsförderung der Stadt Rüsselsheim am Main vom 22. bis 26. April auf der Hannover Messe für den Standort werben. „Mit über 150 Hektar Entwicklungsflächen, die durch freiwerdende Opel-Flächen und dem Wohn- und Gewerbegebiet ‚Eselswiese‘ entstehen, steht in Rüsselsheim am Main ein enormer Strukturwandel bevor, und für Unternehmen ergeben sich attraktive Entwicklungsmöglichkeiten“, sagt Oberbürgermeister Patrick Burghardt. Ein wachsender Schwerpunkt der Messe in den letzten Jahren sei der Bereich Wasserstoff/Brennstoffzelle. „Hier bringt Rüsselsheim dank der Hochschule RheinMain und innovativen Unternehmen wie unter anderem der Archigas GmbH ebenfalls große Potenziale für neue Wirtschaftscluster mit“, ergänzt Burghardt. Daher begrüße er, dass auch die Hochschule RheinMain mit dem Campus Rüsselsheim am Main und dem Wasserstofflabor unter der Leitung von Professorin Birgit Scheppat auf der Hannover Messe vertreten sein wird.

„Über das Themenfeld Wasserstoff hinaus sucht die Wirtschaftsförderung innovative Unternehmen und Technologien, um Rüsselsheim neu aufzustellen. Zu den Zielbranchen zählen unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Automotive, Lifescience und Healthcare sowie Manufacturing. Das Thema der CO2-neutralen Produktion sowie der nachhaltigen, zukunftsorientierten Technologien spielt dabei eine überaus wichtige Rolle, um den Standort auch langfristig erfolgreich ausbauen zu können. Das gilt für bestehende Cluster ebenso wie für Neuansiedelungen“, erklärt Claudia C. Gotz, Leiterin der Stabsstelle Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung. Das solle nicht nur den Wirtschaftsstandort Rüsselsheim am Main, sondern auch die Stadt als Wohn- und Lebensraum stärker in den Fokus rücken und weitere Entwicklungen anstoßen. Die Flächen dafür seien bereits heute vorhanden. Die Stadt werde neue Wirtschaftskontakte aufbauen und sich zu Querschnittsthemen wie „Start Ups“ und „Future of Work“ weiter vernetzen. Diese Bereiche seien auf strategischer Ebene von Bedeutung und würden perspektivisch auch in eigenen Veranstaltungen vertieft.

Die Wirtschaftsförderung Rüsselsheim am Main wird in Halle 5 am Stand F18, dem Hessischen Gemeinschafsstand (in Kooperation mit der Hessen Trade & Invest GmbH/Technologieland Hessen), mit weiteren Unternehmen und Institutionen aus Hessen vertreten sein. Die Hochschule Rhein Main und das Start-up Archigas werden am Gemeinschaftsstand der LandesEnergieAgentur Hessen am Stand C16 in Halle 13 zu finden sein.

Weitere Informationen zum Wirtschaftsstandort:

Link zu Link: Internetseite zum Wirtschaftsstandort
Link zu Zahlen, Daten, Fakten (PDF zum Herunterladen)



 

Link zu Zurück zur Übersicht