Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

12.06.2018

Hessentagsfinale in Korbach mit Rüsselsheimer Beteiligung und Unterstützung

Foto: Mitglieder des RV Opel e.V. haben die Stadt Rüsselsheim am Main auf dem Hessentagsfestzug 2018 in Korbach vertreten.

Der große Festzug des Hessentags steht traditionsgemäß am Ende des zehntägigen Landesfests und soll die Vielfalt Hessens zeigen. So war es auch am Sonntag (3. Juni) im nordhessischen Korbach, als der 58. Hessentag seinen Abschluss fand. Mit von der Partie: Der Radfahrer Verein Opel 1888 Rüsselsheim e.V. (RV Opel), der mit seiner Teilnahme die Stadt Rüsselsheim am Main beim Festzug vertrat. Doch nicht nur auf der Strecke, sondern auch hinter den Kulissen wirkten Rüsselsheimerinnen und Rüsselheimer mit.


„Die Radgruppe auf ihren historischen Fahrrädern sah toll aus. Der RV Opel ist ein sehr engagierter Verein, der immer wieder auf markante und originelle Art unsere Stadt bei dem Hessentagsfestzug präsentiert“, lobte Oberbürgermeister Udo Bausch den rund dreistündigen Auftritt der Pedalritter.
25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rüsselsheimer Radsportvereins nahmen an dem rund 2,7 Kilometer langen Festzug teil. Auf originalen historischen Fahrrädern der Marke Opel aus den Jahren 1900 bis 1936 präsentieren sie sich dem Publikum in Korbach und vor den Fernsehern. Es ist bereits die 14. Teilnahme des Vereins am Festzug des Hessentags: Das erste Mal 1983 in Lauterbach und seit 2010 neun Mal in Folge. Zu den Rüsselsheimer Radvertretern in Korbach gehörte auch Hans Rügner, Weltmeister im Hochradfahren.


Der Festzug umfasste 144 Zugnummern aus allen Landesteilen, die Gruppe des RV Opel ging mit der Startnummer 60 als einziger Rüsselsheimer Teilnehmer auf die Strecke. Welche Kommunen wie viele Motivwagen und Laufgruppen entsenden darf, richtet sich nach den Vorgaben der Hessischen Staatskanzlei. Der aktuellen Hessentagsstadt werden als Gastgeber die meisten Festzugsteilnehmer zugestanden. Bad Hersfeld als künftige Hessentagsstadt sowie Rüsselsheim am Main als Ausrichter des vergangenen Jahrs durften immerhin noch mit einer eigenen Gruppe teilnehmen. Einzelne Kommunen können sich ansonsten nur über ihren Landkreis an der Teilnahme bewerben.


Insgesamt waren es 3.100 Zugteilnehmerinnen und -teilnehmer, die sich auf die Strecke machten. Diese alle ordentlich in Reih und Glied aufzustellen und dafür zu sorgen, dass die Festzugsordnung eingehalten wird und alle im rechten Tempo laufen, war die Aufgabe des Rüsselsheimers Sascha Auth. Er und Markus Behrend, beide im Vorstand des Stadtverbands der kulturellen Vereine der Stadt Rüsselsheim e.V. aktiv, hatten auf Anfrage des Festzugsverantwortlichen der Hansestadt Korbach bereits im Oktober 2017 ihre Unterstützung zugesichert: „Es war für uns eine Ehrensache, unsere Erfahrungen im Sinne des Hessentags mit Korbach zu teilen“, erklärt Sascha Auth, verantwortlich für den Rüsselsheimer Festzug im vergangenen Jahr.  


Das Motto des diesjährigen Hessentags lautete „Hessen: Sympathisch. Bunt. Goldrichtig.“ Der 58. Hessentag konnte 845.000 Besucherinnen und Besucher in Korbach im Landkreis Waldeck-Frankenberg verzeichnen. Der nächste Hessentag findet vom 7. bis 16. Juni 2019 in Bad Hersfeld statt. Danach folgen die Hessentage in Bad Vilbel (5. bis 14. Juni 2020), Fulda (2021) sowie Haiger (2022).

 

Link zu Zurück zur Übersicht