Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

06.02.2019

Ausbildungsmesse ist gute Chance für Berufswahl

Foto: Auszubildende der Stadtverwaltung stehen für Informationen bereit (Foto: Isabella Groth)Foto: Oberbürgermeister Udo Bausch besucht bei seinem Messe-Rundgang den Stand von Kultur123 Stadt Rüsselsheim (Foto: Isabella Groth)

Oberbürgermeister Udo Bausch sieht in der Rüsselsheimer Ausbildungsmesse eine große Chance für junge Menschen. Bei ihrer bereits 17. Auflage präsentierten in der Werner-Heisenberg-Schule am vergangenen Wochenende zahlreiche Unternehmen und Einrichtungen ihre Ausbildungsberufe. Rund 1.000 Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aus Rüsselsheim am Main und Umgebung nutzten das Angebot, sich beraten zu lassen und Informationen für ihre Berufswahl zu erhalten.

Schon bei der offiziellen Eröffnung unterstrich Bausch, wie sehr er die Ausbildungsmesse als Wissensbörse für Unternehmen und Auszubildende schätze. „Wie groß der Fragebedarf ist und wie sehr die jungen Leute die Gelegenheit nutzen, sich aus erster Hand zu informieren, zeigt, wie wichtig dieses Angebot ist“, sagte er. Die Jugendlichen erhielten wichtige Informationen, die in ihre Entscheidung über ihre Berufswahl einfließen können. Unternehmen andererseits hätten die Gelegenheit, sich als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder zu präsentieren. Eine klassische Win-Win-Situation, von der beide Seiten profitieren.

„Die Ausbildungsmesse leistet einen wichtigen Beitrag für den Arbeitsmarkt in Rüsselsheim und in der Region, indem sie das große Spektrum an Möglichkeiten vorstellt“, sagte Bausch. Für ihr großes Engagement für junge Menschen sprach Bausch den Organisatoren des Gewerbevereins und der Werner-Heisenberg-Schule seine Anerkennung und seinen Dank aus. Im Anschluss an die offizielle Eröffnung machte Bausch einen Rundgang, um mit den Unternehmen zu ihren Angeboten ins Gespräch zu kommen.

Veranstaltet wird die Ausbildungsmesse vom Gewerbeverein Rüsselsheim. Sie fand zum Tag der offenen Tür an der Werner-Heisenberg-Schule statt. Auch die Stadt Rüsselsheim war unter den Ausstellern zu finden und informierte zu ihrem Ausbildungsangebot. Zehn Auszubildende waren dazu präsent, um Erfahrungen und Informationen zu den Ausbildungsberufen bei der Stadt aus erster Hand anzubieten. Erstmals dabei waren zwei Auszubildende der Feuerwehr und fünf Auszubildende der Verwaltungsberufe im ersten Ausbildungsjahr. Die übrigen Auszubildenden befinden sich bereits im zweiten und dritten Ausbildungsjahr.

Ein Teil der Auszubildenden war am Messestand der Stadt Rüsselsheim vertreten, um Fragen für Interessierte zu beantworten. Zwei kleinere Gruppen waren mit den Ausbildungsbroschüren auf dem Gelände der Werner-Heisenberg-Schule unterwegs, um Besucherinnen und Besucher aktiv anzusprechen und sie auf den Stand der Stadt Rüsselsheim hinzuweisen. Die Auszubildenden zu Werkfeuerwehrleuten hatten zudem Anschauungsmaterial dabei: selbst gefertigte Werkstücke, die im Rahmen der überbetrieblichen Unterweisung am Berufsbildungs- und Technologiezentrum Weiterstadt der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main entstanden sind.

 

Link zu Zurück zur Übersicht