Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

13.03.2019

Jugendkultur gegen Rassismus

Unter dem Titel „Im Style verschieden – in der Sache vereint – Jugendkultur gegen Rassismus“ treten im Rahmen der Internationale Wochen gegen Rassismus am Samstag (23. März) im Freizeithaus Dicker Busch (Hessenring 76) die unterschiedlichsten Bands sowie Künstlerinnen und Künstler aus Rüsselsheim und der näheren Umgebung auf. Mit dabei sind die Rüsselsheimer Bands Born in a Tempest mit hartem Hardcore-Rock, Postmodern Fantasy stehen für deutschsprachigen Pop mit Symphonic- und Elektroelementen sowie die Alternativ-Rock-Band Rose for Helena mit einem Dark Romance Sound. Leiser wird es bei dem Rüsselsheimer Multi-Instrumentalisten Jan, der ein Akustik-Set bringt. Die Sparte Hip Hop ist durch T-No mit Deutschrap vertreten. Hinzu kommen noch weitere Wortakrobatinnen und -akrobaten aus dem Bereich Poetry-Slam wie Grollinger von Groll, Sammy sowie Isabel Seemann.

 

Einlass zu der Veranstaltung ist um 19 Uhr, Beginn ist 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es bei Michael Gebhard von der Jugendförderung der Stadt Rüsselsheim am Main telefonisch unter 06142 51106.

 

Link zu Zurück zur Übersicht