Rüsselsheim Rathaus

Presseinformationen

03.06.2019

Grün und bunt in die Zukunft – Aktionstag in der Rüsselsheimer Innenstadt

Unter dem Motto „Zeit für … grün und bunt“ laden die Koordinierungsstelle für Gemeinwesenarbeit in der Rüsselsheimer Innenstadt, die Grundschule Innenstadt und das Kinder- und Jugendbüro am Samstag (8. Juni) zu einem Aktionstag in der Innenstadt ein. Von 10 bis 15 Uhr präsentieren verschiedene Gruppen und Akteure ihre Aktionen rund um den Umweltschutz und die Verschönerung der Innenstadt. Viele Mitmachstationen laden Groß und Klein ein, aktiv dabei zu sein.

Die Eröffnung durch Bürgermeister Dennis Grieser mit der Verleihung eines Preises der Elinor Kirchner von Opel-Stiftung wird der Startschuss für das bunte fünfstündige Programm sein. Rund um den Schulhof der Grundschule Innenstadt, die Schulstraße und in der Fußgängerzone Marktstraße bieten das Kinder- und Jugendbüro, die Grundschule sowie der Kinderschutzbund Mitmachaktionen an. So lädt in der Schulstraße das HipHopMobil zum Musizieren und Rappen ein. Parallel können Kinder die Schulbeete weiter bepflanzen und die Schulmauer mit Graffitis verschönern. Zwischendurch, aber vor allem ab 12 Uhr, gibt es weitere Performances und Aufführungen von Filmen, Tänzen, Theater und Musik auf dem Schulhof.

Bis 13 Uhr bieten Geschäfte wie Kapitel 43, City Parfümerie und Worscht Kalle vor ihren Geschäften Aktionen an. Mit selbst gestalteten Give-Aways werden Kinder Passanten überraschen. Sie bieten ihnen auch Führungen durch die neu gestalteten Blumenbeete auf dem Schulhofgelände und durch die Ausstellung einer Projektwoche an. Ebenfalls präsentiert werden selbst gestaltete Straßenschilder und „Müllmonster“-Schilder für Mülleimer des Städteservice.

Die Idee zu diesem Aktionstag ist in der Zusammenarbeit von Kinder- und Jugendbüro und Grundschule Innenstadt entstanden. Viele Nachfragen von Schülerinnen und Schülern zum Thema Umweltverschmutzung – unter anderem auch im Zuge der Bewegung „Fridays for future“ und den Berichten zum Plastik in den Weltmeeren –sowie Überlegungen zur Ausgestaltung des nächsten Umwelttages an der Schule, waren der Anstoß.

Es zeigte sich, dass Umweltschutz und -gestaltung nicht nur für Schüler und Schülerinnen von aktueller Bedeutung sind. Das Kollegium der Grundschule reflektierte das Format des einmaligen Müllsammelns kritisch. Hieraus entstand die Idee, mit Kindern, Eltern und den Menschen der Stadtgesellschaft Aktionen zu starten, die zur Bewusstseinsänderung, mehr Umweltschutz und einer schöneren Innenstadt führen. Dabei soll ein nachhaltiges Umweltprojektes entwickelt werden, das Vielfalt und Ökologie im sozialen Nahraum beinhaltet. Kinder sollen sich mit dem Aktionstag beteiligen und sich mit dem Kinderrecht auf eine saubere Umwelt auseinandersetzen. Somit schlägt das Projekt auch die Brücke zu Beteiligungsprojekten der vergangenen Jahre.

Das Kinder- und Jugendbüro und die Koordinierungsstelle für Gemeinwesenarbeit konnten weitere Projektpartner gewinnen. Neben Stadtmarketing, Umweltamt und beteiligen sich Blumen-Gütlich, Worscht Kalle, City Parfümerie, Die Zwergenstube, Kapitel 43, Sozialarbeit der Diakonie Rüsselsheim, Städteservice Raunheim Rüsselsheim, Rewe Group, Kinderschutzbund Rüsselsheim e.V., Stadteilforum Rüsselsheimer Innenstadt, Elinor Kirchner von Opel-Stiftung, die Grundschule Innenstadt und die Rüsselsheimer Volksbank.

 

Link zu Zurück zur Übersicht