Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

21.06.2019

21 Bäume im Verna-Park gefällt – Stadtrat Kraft erläutert Hintergründe

Foto: Baum mit Rußrindenkrankheit (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)Foto: Baum mit Rußrindenkrankheit (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)Foto: Stark geschädigter Baum im Verna-Park (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Der vergangene Sommer mit Hitzerekorden hat auch Einfluss auf den Verna-Park der Stadt Rüsselsheim am Main. Viele Bäume haben in dem Stadtpark unter den hohen Temperaturen gelitten, hatten dadurch mit Krankheiten zu kämpfen oder sind ganz abgestorben. „Der Park ist ein beliebter Freizeitort und wird auch wegen den dort stattfindenden Veranstaltungen stark von Besucherinnen und Besucher genutzt. Als denkmalgeschützte Parkanlage kommt der Landschaftsgestaltung eine besondere Bedeutung zu. Aber die Stadt muss eben auch wegen des Publikumsverkehrs sicherstellen, dass keine Gefahr von den Bäumen für die Menschen ausgeht. Bei Schäden wird zunächst versucht, mit baumpflegerischen Maßnahmen die Bäume zu erhalten. Bei bisher 21 Bäumen waren in diesem Jahr aber so starke Schädigungen zu erkennen, dass die Stadt sie leider fällen lassen musste“, wie Stadtrat Nils Kraft erläutert.

Ein großes Thema ist in diesem Jahr die so genannte Rußrindenkrankheit, insgesamt sechs der gefällten Bäume waren davon befallen. Die Pilzsporen können beim Menschen zu Fieber, Reizhusten, Atemnot, Schüttelfrost und Atemwegsproblemen führen. Die kranken Bäume mussten aus Gründen der Standsicherheit, des Gesundheitsschutzes und zur Vermeidung der Verbreitung der Pilzsporen entfernt werden. Weiterhin war im Frühjahr der Blattaustrieb teilweise aufgrund der enormen Stresssituation durch das Klima im Vorjahr nur sehr spärlich. Teilweise sind auch alte, bereits am Standort etablierte Bäume nicht mehr ausgetrieben. Sechs Bäume sind komplett abgestorben und neun weitere Bäume waren so stark geschädigt, dass sie nicht mehr durch Pflegemaßnahmen zu retten waren. Das ganze Ausmaß des Hitzejahres 2018 wird sich aber wohl erst in den nächsten Jahren gänzlich erkennen lassen.

Kontrolliert werden die Bäume in regelmäßigen Abständen von einem Baumkontrolleur des Städteservice. Die Kontrollen werden jährlich wechselnd einmal im unbelaubten und im belaubten Zustand der Bäume durchgeführt. Danach wird entschieden, ob oder welche Maßnahme einzuleiten ist.

Im Verna-Park wird es für die gefällten Bäume Ersatzpflanzungen innerhalb der kommenden Pflanzperiode geben. Damit Zukunftsbäume wachsen können, muss eine hohe Artenvielfalt bei Straßenbäumen und Gehölzen teilweise auch aus anderen Erdteilen verwendet werden. Die Stadt Rüsselsheim bereitet sich damit bereits heute auf den Klimawandel vor.

 

Link zu Zurück zur Übersicht