Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

02.07.2019

E-Mobilität auch für Hyundai immer wichtiger

Foto: Oberbürgermeister Udo Bausch (re.) lässt sich von Dr. Jae Woon Lee (li.), neuer Geschäftsführer der Hyundai Motor Europe Technical Center GmbH, über aktuelle Entwicklungen aus erster Hand informieren (Foto: Peter Thomas)

Die zunehmende Präsenz des Hyundai-Konzerns in Rüsselsheim am Main führt auch zu einem intensiveren Austausch zwischen Stadt und Unternehmen. Mit einem neuerlichen Besuch im Design- und Entwicklungszentrum im Gewerbegebiet „Blauer See“ ließ sich Oberbürgermeister Udo Bausch von Dr. Jae Woon Lee, neuer Geschäftsführer der Hyundai Motor Europe Technical Center GmbH, über aktuelle Entwicklungen aus erster Hand informieren. Vor allem der Austausch über künftige Mobilitätsformen stand auf der Tagesordnung.


Inzwischen arbeiten 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem seit 2003 in Rüsselsheim am Main ansässigen Design- und Entwicklungszentrum, viele mit internationalem Hintergrund. Dort entwickeln sie die Hyundai- und KIA Modelle für den europäischen Markt, der Schwerpunkt liegt auf der Motorentechnik. Bausch sagt: „Damit hat Hyundai einen wichtigen Anteil an der Bedeutung im Bereich Innovation, Forschung und Entwicklung in Rüsselsheim.“


Geschäftsführer Dr. Lee berichtete, dass die Reduktion des CO2-Ausstoßes eines der Zukunftsthemen bei der Entwicklung neuer Modelle sei und sämtliche alternativen Antriebstechnologien deutlich forciert werden. So wurde im vergangenen Jahr ein weiteres Brennstoffzellenfahrzeug in Deutschland eingeführt, das eine Reichweite von bis zu 750 Kilometern schaffen soll. Aktuell werde in Rüsselsheim am Design für die Führerkabine der neuen Wasserstoff-LKWs von Hyundai gearbeitet, wie Lee berichtete. Hyundai Motor Group will insgesamt 15 Modelle mit alternativen Antrieben auf den Markt bringen. „Ich werde die Entwicklung einer nachhaltigen und emissionsfreien Mobilität unterstützen, wo ich kann“, erklärte Bausch. Er verwies darauf, dass sich die Stadt Rüsselsheim am Main mit dem Projekt Electric City Rüsselsheim intensiv darauf vorbereite, die dafür notwendige Infrastruktur an Ladestationen und Stromspeisung in der Stadt deutlich auszubauen. Aus seiner Sicht sei es sehr wichtig, Hand in Hand mit den  ansässigen Fahrzeugherstellern zusammen zu arbeiten und ein entsprechendes Netzwerk aufzubauen. Beide Seiten bekundeten darüber hinaus ihr gemeinsames Interesse an einer Zusammenarbeit im Bereich des autonomen Fahrens und des dafür notwendigen Ausbaus der Infrastruktur (5G).

 

Link zu Zurück zur Übersicht