Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

09.07.2019

Stadtradeln bricht in Rüsselsheim Rekorde

Die diesjährige Beteiligung am Stadtradeln bricht in Rüsselsheim am Main Rekorde. Für „ein gutes Klima“ haben 42 Teams mit 829 Radlerinnen und Radlern in der Zeit vom 1. Juni bis 21. Juni fleißig Kilometer gesammelt. Mitgemacht hat die Kommune bereits zum zehnten Mal.

„Die Bilanz der Klimaschutzaktion Stadtradeln kann sich sehen lassen“, sagt Schirmherrin Marianne Flörsheimer erfreut. und bedankt sich für das große Engagement der Teams. „193.432 Kilometer stehen in Rüsselsheim auf dem Tacho, das entspricht fast der fünffachen Länge des Äquators. Damit wurden dieses Jahr 23.000 Kilometer mehr zurückgelegt als im vergangenen Jahr“, erklärt Flörsheimer. Die Zahl der Teams habe sich um zwei erhöht, und es seien 69 Radelnde mehr dabei gewesen als im vergangenen Jahr. „Durch die umweltfreundliche Art der Fortbewegung wurden mehr als 27.000 Kilogramm Kohlendioxid eingespart. Wir freuen uns über jeden, der auf das Null-Emissions-Fahrzeug Fahrrad umsteigt“, führt Flörsheimer weiter aus. Das insgesamt 60 Kilometer umfassende Radroutennetz der Stadt lade geradezu zum Erkunden mit dem Velo ein.

Sauberere Luft, besseres Klima, zudem etwas fürs eigene Wohlbefinden tun und gemeinsam Rad fahren – die Kampagne vereint viele Aspekte. Und das kommt an: Der Startschuss erfolgte am Fahrradaktionstag am Samstag (1. Juni) vor dem Rathaus. Neben der Cargobike-Roadshow gab es auch eine geführte Radtour entlang des Mains, bei der die ersten Kilometer gesammelt werden konnten.

Nach der Auswertung ist das Team Opel Quintuplet mit 33.678 Kilometern die meisten Kilometer insgesamt gefahren. Die Radlerinnen und Radler der SKG haben mit 184 Personen das größte Team gestellt. Bei den Teams mit den meisten Kilometern pro Teilnehmerin und Teilnehmer landete das Zweier-Team Griesselsheim mit 1.222 Kilometern ganz vorn, gefolgt vom Team RMSC Rüsselsheim mit 794 Kilometern pro Person.

Mitgemacht haben auch sieben Schulen. Mit 7.444 Kilometern und 65 Teilnehmenden lag die Gerhart-Hauptmann-Schule auch dieses Jahr vorn. „Ich möchte mich bei den teilnehmenden Schulen sowie bei allen Teamkapitäninnen und Teamkapitänen herzlich bedanken, die für diese Aktion kräftig die Werbetrommel gerührt und uns tatkräftig unterstützt haben“, sagt Marianne Flörsheimer abschließend.

 

Link zu Zurück zur Übersicht