Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

25.07.2019

Sophie-Opel-Schule: Sportanlage kurz vor der Fertigstellung

Foto: neue Sportanlage (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Die Bauarbeiten für die neue Sophie-Opel-Schule kommen sehr gut voran. Davon hat sich Stadtrat Nils Kraft anlässlich der baldigen Fertigstellung der neuen Sportanlage überzeugt.
„Wir erneuern nicht nur. Diese Anlage und das Schulgelände folgen einem städtebaulichen Ansatz, der dem Campus-Gedanken anhängt. Hier entsteht ein vernetztes System, um den Bildungsstandort mit Kita, Grundschule, Kooperativer Gesamtschule sowie Sport stärker miteinander zu verzahnen“, sagt Stadtrat Nils Kraft.


Für die Sportflächen hat die Stadt ein benachbartes Grundstück aufgekauft. Die neue Sportanlage entsteht auf einem rund 12.360 Quadratmetern großen Gelände, auf dem zum einen der TuS Rüsselsheim Teile seiner Sportanlagen stehen hatte und zum anderen bis letztes Jahr das sogenannte „Wäldchen“ stand. Die Anlage umfasst als Herzstück ein Großspielfeld mit einer Nettospielfläche von 90 Metern Länge und 60 Metern Breite sowie eine vierspurige 100-Meter-Laufbahn und eine Weitsprunganlage mit einem 30 Meter langen Anlauf. Aktuell wird auf dem Fußballfeld Bahn für Bahn Kunstrasen aufgetragen. In Kürze folgt die Spielfeldmarkierung, die verschiedene Jugendfeldgrößen berücksichtigt. Dafür, dass künftig auch in den Abendstunden der Trainings- und Spielbetrieb möglich ist, sorgt eine Flutlichtanlage mit vier 18 Meter hohen Masten.


Längs des Spielfelds wurde inzwischen auch eine zweistufige, 85 Meter lange Sitzmöglichkeit, die etwa 150 Zuschauerinnen und Zuschauern Platz bieten wird, fertig gestellt. „Die benötigen wir, weil an den Wochenenden hier in Kürze auch wieder Punktspiele Rüsselsheimer Fußballvereine stattfinden werden“, erläutert Stadtrat Kraft. Die Umkleidemöglichkeiten bestehen auch weiterhin in der benachbarten Sporthalle.  


„Neben dem sportlichen Wert der Anlage haben wir bei Planung und Bau auch auf Barrierefreiheit geachtet“, erklärt der Stadtrat weiter. Dank eines taktilen Blindenleitsystems finden sich auch blinde Sportlerinnen und Sportler sowie Gäste auf dem Gelände zurecht.


Die von der Stadt Rüsselsheim am Main beauftragte Firma hat im Januar dieses Jahres mit dem Bau der Sportanlage begonnen und wird in wenigen Wochen die Arbeiten abschließen. Im August sollen die Abnahme erfolgen sowie die Übergabe an den Sportbetrieb. Damit steht die neue Sportanlage, deren Bau knapp 2,7 Millionen Euro kosten wird, nicht nur der Sophie-Opel-Schule, sondern auch den Vereinen TUS Rüsselsheim, SV Dersim, FC Türk Gücü und FC Hillal bereits kurz nach den Schulsommerferien zu Verfügung.

 

Link zu Zurück zur Übersicht