Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

09.09.2019

Mit Solarenergie Räder rollen lassen

Mit Solarenergie Räder rollen lassen, das ist das Motto des Sonnenfestes am 14. September, das der Regionalverband FrankfurtRheinMain zusammen mit der Stadt Rüsselsheim am Main ausrichtet. „Die Kombination von Solarenergie und Elektrofahrzeugen ist zukunftsweisend für uns alle, ob Bürgerin oder Bürger, Unternehmen oder Verwaltung. Besonders, wenn der Strom vom eigenen Dach das E-Mobil antreibt“, sagt der Erste Beigeordnete und Mobilitätsdezernent des Verbandes, Rouven Kötter. „Fast 18.000 Solaranlagen in der Region FrankfurtRheinMain wärmen inzwischen Häuser, versorgen sie mit Strom oder laden E-Mobile. Mit diesem Fest wollen wir feiern, was wir in der Region bereits erreicht haben, und Vorreitern, Akteuren und all denjenigen, die mitmachen, Danke sagen. Gleichzeitig wollen wir aber auch motivieren sich an der Nutzung nachhaltiger Energiequellen zu beteiligen. Denn die Energiewende kann nur gemeinsam erfolgen.“

Der Rüsselsheimer Oberbürgermeister Udo Bausch sagt: „Es freut mich, dass der Regionalverband Rüsselsheim am Main als Veranstaltungsort ausgewählt hat. Das Thema Solarenergie für Mobilität ist eine gute Ergänzung zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt. Ihr Ziel ist es, eine lokale und umweltfreundliche Energie- und Verkehrswende zu erreichen.“

Die Besucherinnen und Besucher des Festes können kostenlos verschiedenste E-Mobile testen - vom E-Auto über das E-Motorrad bis zum Segway. Sie können Energie erleben und mit ihrer Muskelkraft eine fahrradbetriebene Carrera-Bahn in Fahrt bringen. Sie erfahren vom Solarpotenzial ihres Daches, aber auch, wie sie ohne eigenes Dach Solarstrom produzieren können. Begleitet wird das Sonnenfest von einem abwechslungsreichen Programm. Singer-Songwriter Gottfried Lehr, eigentlich Gewässerbiologe und Renaturierer, singt auf der Bühne unterhaltsame Lieder in hessischer Mundart. Simon Légüm spielt Piano-Rap-Chansons aus seinem Programm “Make Climate great again”. Und Urban Fox, Gitarren-Solo-Spieler, klingt Dank Fußpedal wie eine ganze Band. Auch werden poetische Texte zum Besten gegeben. Schließlich werden Gespräche mit Experten zum Thema geführt, beispielsweise mit Hans-Peter Scheerer, dem Geschäftsführer der Stadtwerke Rüsselsheim oder dem Energieberater Georg Bitterberg von der Verbraucherzentrale Hessen. Mit dabei sein werden außerdem die Opel Automobile GmbH, die Hochschule RheinMain und der Verein Solarmobil Rhein Main.

Einer der Höhepunkte des Festes ist die Prämierung des Schülerwettbewerbs „Sonnenenergie - eine coole Sache“, die Tim Frühling vom Hessischen Rundfunk moderieren wird. Schülerinnen und Schüler aus der Region haben sich dabei kreativ und intensiv mit der Nutzung von Solarenergie und Elektromobilität auseinandergesetzt. Die fünf besten Schülerteams, die eine Jury ausgewählt hat, stellen ihre Projektergebnisse vor. Die Zuschauer stimmen über die Reihenfolge der Preisträger ab.

Die Veranstaltung mit Musik und Ausstellern findet auf dem Landungsplatz in der Zeit von 11 bis 16 Uhr statt. Die offizielle Begrüßung ist um 11 Uhr im Rathaus (Eingang Faulbruchstraße) mit dem Rüsselsheimer Oberbürgermeister Udo Bausch und dem Ersten Beigeordneten des Regionalverbandes, Rouven Kötter. Anschließend werden dort die Schülerprojekte vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Link zu Zurück zur Übersicht