Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

18.09.2019

Tag des Friedhofs

Am 21. und 22. September findet auf dem Rüsselsheimer Waldfriedhof wieder ein buntes Mitmachprogramm für Besucherinnen und Besucher jeden Alters statt. Unter dem diesjährigen Motto „Der Friedhof: Leben-Lachen-Freude“ veranstalten die Friedhofsgewerke gemeinsam mit der Treuhandstelle für Dauergrabpflege und der Friedhofsverwaltung bereits zum dritten Mal den bundesweiten „Tag des Friedhofs“. Zusätzlich rückt die Stadt das 100-jährige Bestehen des Waldfriedhofs gesondert in den Mittelpunkt. 

Mitmachprogramm und Gewinnspiel an zwei Tagen
Den feierlichen Auftakt am Samstag (21. September) bildet die Eröffnung durch Oberbürgermeister Udo Bausch um 11 Uhr, die vom MGV Liederkranz Rüsselsheim-Haßloch 1910 musikalisch begleitet wird. Im Anschluss daran lädt Bausch ab 11.30 Uhr zum gemeinsamen Rundgang über den Friedhof ein. Um 12 Uhr gibt es dann die Möglichkeit, Blumentöpfen zu bemalen und mit Saatgut zu basteln. Am Nachmittag (14 und 16 Uhr) wird Gudrun Senska vom Rüsselsheimer Stadtarchiv historische Führungen anbieten.

Der Sonntag (22. September) richtet sich mit seinem Programm besonders an Kinder. Dieses beginnt um 12 Uhr mit einer besonderen Kinderführung mit der Künstlerin Patricia Richert. Im Anschluss daran können die Kinder mit Ausdrucksmalerei  ihre Eindrücke künstlerisch präsentieren. Mehrfach über den Tag verteilt wird in der Trauerhalle für Kinder und Jugendliche mit der Aufführung des Animationsfilms „Coco – Lebendiger als das Leben!“ (Pixar Studio) ein weiterer altersgerechter Zugang zum Thema Abschied geboten. Um 15 Uhr geht es dann auf das Tageshighlight zu, wenn für das zweitägige Gewinnspiel Preisträgerinnen oder Preisträger gezogen werden. Für die ersten drei Siegerinnen und Sieger gibt es Preise in einer Gesamthöhe von 800 Euro zu gewinnen. Stadtrat Horst Trapp wird darüber hinaus noch einen Sonderpreis stiften. Pfarrer Sebastian Gerisch von der evangelischen Luthergemeinde wird dann um 16 Uhr die Abschlussandacht halten.

Rahmenprogramm mit Informationen aus erster Hand
Doch es wird nicht nur Unterhaltung und Kulinarisches geboten, Besucherinnen und Besucher können sich an beiden Veranstaltungstagen auch auf vielfältige Weise informieren. An acht verschiedenen Ständen präsentieren Rüsselsheimer Gärtnereien, Steinmetze, Bestattungsunternehmen, Verbände und Vereine viel Wissenswertes zu den Themen Grabpflege, Bestattung, Grabmal und Vorsorge. Darüber hinaus ist der Städteservice Raunheim Rüsselsheim AöR, zuständig für Grünpflege und Bestattungsleistungen auf den Rüsselsheimer Friedhöfen, vertreten. In der Trauerhalle lassen sich das Kunstwerk „Seelentor“ von Patrcia Richert sowie das preisgekrönte Modell des „Friedhofs der Zukunft“ der Gustav-Heinemann-Schule ansehen. Der Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur (VFFK e.V.) präsentiert die Ergebnisse seines Fotowettbewerbs, der bundesweit dazu aufgerufen hatte, Friedhöfe aus einer ganz individuellen Perspektive festzuhalten.

Tradition trifft Moderne – historische Führungen
Das 100-jährige Jubiläum des Waldfriedhofs nimmt die Friedhofsverwaltung zum Anlass, den diesjährigen Tag des Friedhofs mit einem eigenen Akzent zu bereichern: Unter dem Motto „Kulturstätte im Wandel der Zeit –Tradition trifft Moderne“ soll der Friedhof selbst als besonderer Komplex in den Fokus der Besucherinnen und Besucher gerückt werden. Dazu hat die Verwaltung eigens die geführten kulturhistorischen Führungen des ersten Veranstaltungstags in Zusammenarbeit mit dem Rüsselsheimer Stadtarchiv konzipiert. Aus dem Stadtarchiv stammen auch zahlreiche historische Fotoaufnahmen, die den Waldfriedhof im Wandel der Zeit zeigen und auf acht verschiedenen großformatigen Tafeln dargestellt werden. 

 

Link zu Zurück zur Übersicht