Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

19.09.2019

Vier Künstlerinnen des Malkastens stellen in Évreux aus

Foto: Vernissage in Évreux (Foto: Stadt Évreux)

Unter der Überschrift „Corresponance/Korrespondenz“ waren die vier Künstlerinnen Renate Sajnovits, Ruth Schmid, Ellen Ribbe und Sigrun Sulk der Vereinigung Malkasten in der vergangenen Woche in Évreux zu Gast. Dieser Besuch war der zweite Teil des Austausches zwischen Künstlerinnen aus Rüsselsheim am Main und der französischen Partnerstadt Évreux. Die Gruppe wurde von der Initiatorin des Austausches, der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Uta Sandner, begleitet und am Mittwoch (11. September) von ihren französischen Kolleginnen des „Collectif Artistes femmes“ begrüßt. Am Abend fand im „Ateliers du 20“ der Künstlerin Claire Cachelou ein Empfang mit Kennenlernen von Künstlerinnen und Künstlern, die in der Kunstszene von Évreux verankert sind, statt.

Der Aufenthalt war gefüllt mit den Vorbereitungen für die Ausstellung der Rüsselsheimer Künstlerinnen im Rathaus von Évreux und in der Regionalverwaltung (Hôtel de l’Agglomération) im Quartier La Madeleine. Am Donnerstag fand der offizielle Auftakt des Besuchs im Hôtel de l’Agglomeration durch die Verantwortliche für Städtepartnerschaft, Coumba Dioukhané, statt. Der Aufenthalt in Évreux endete am Samstag mit der offiziellen Eröffnung und Vernissage der Ausstellung „Correspondance/Korrespondenz“ der Künstlerinnen durch Bürgermeister Guy Lefrand. Lefrand unterstrich in seiner Ansprache die hohe Bedeutung der Städtepartnerschaft zwischen der Stadt Rüsselsheim am Main und der Stadt Évreux, die durch diesen Austausch weiter gestärkt wird. Die Künstlerinnen überreichten das Gastgeschenk, zwei gemeinsam entwickelte Gemälde. Der Andrang bei der Ausstellungseröffnung war groß. Die Kunstwerke sind dort noch bis zum 11. Oktober 2019 ausgestellt.


 

Link zu Zurück zur Übersicht