Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

20.09.2019

Bausch bei IAA mit CIIPA im Gespräch

Hochrangige Vertreter chinesischer Automobilunternehmen und Zulieferer besuchten die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt. Chinas Internationale Investment Promotion Agency (CIIPA) hatte anlässlich des Besuchs einen Empfang mit anschließendem Get together (Möglichkeit zum Austausch) ausgerichtet. Die Delegation hat außerdem am 3. Deutsch-Chinesischen Automobilkongress zur Förderung der Investitionen zwischen Deutschland und China teilgenommen.

Oberbürgermeister Udo Bausch und Anja Warnecke-Bi als Netzwerkmanagerin des Städtenetzwerkes der Städte Rüsselsheim, Kelsterbach und Raunheim „Drei gewinnt“ nahmen an der Veranstaltung teil und nutzten die Gelegenheit, die Kontakte zu intensivieren. In den Ansprachen thematisierten insbesondere die deutschen Gastredner unter anderem die Bedeutung der chinesischen Wirtschaft für den deutschen Markt.

„China ist wichtigster Handelspartner Deutschlands mit einem Handelsvolumen von knapp 200 Milliarden Euro in 2018,“ sagte Bausch. Auch die deutsche Automobilindustrie exportiere stark in den chinesischen Markt, Volkswagen beispielsweise verkaufe bereits fast jedes zweite neue Auto auf dem chinesischen Markt. Mit den Zukunftsmärkten der Automobilindustrie und der sich ändernden Anforderungen an die Mobilität müsse man sich daher befasse, weshalb es von großer Bedeutung sei, miteinander ins Gespräch zu kommen und Chancen auszuloten. Im September habe bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrer China-Reise auch Station in Wuhan gemacht. Dort hat der Autohersteller Dongfeng seinen Sitz, der mit 12,2 Prozent an PSA beteiligt ist.

An dem Empfang in Frankfurt nahmen neben CIIPA Generaldirektor Liu Dianxun mit seiner Delegation Vertreter der Hessischen Landesregierung, der Hessen Trade and Invest, des Verbandes der Automobilindustrie, der Industrie- und Handelskammer (IHK), dem Automotive Cluster RheinMainNeckar, Oberbürgermeister und Bürgermeister anderer Städte sowie Vertreter chinesischer Unternehmen mit dem Schwerpunkt Automotive teil.

 

Link zu Zurück zur Übersicht