Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

06.02.2020

Vier ehrenamtlich Aktive mit Verdienstplakette in Bronze geehrt

Foto: Gruppenbild mit Stadtverordnetenvorsteher Jens Grode, Hermann Wolf (2. Vorsitzender des SKV), die vier mit der Verdienstplakette Geehrten (Stefan Weber, Heinz Dziemballa, Werner Potthast und Dieter Wilhelm), Bürgermeister Dennis Grieser, Ulrich Waskow (1. Vorsitzender des SKV)

Aus den Händen von Rüsselsheims Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser erhielten am 2. Februar 2020 vier in Rüsselsheimer Kulturvereinen Aktive die Verdienstplakette für kulturelle Leistungen. Im Rahmen einer Feierstunde im Foyer des Theaters wurden rückwirkend für das Jahr 2019 Werner Potthast (RCV, Rüsselsheimer Carneval-Verein 1936 e.V.), Stefan Weber (Akkordeon-Orchester Rüsselsheim e.V.), Dieter Wilhelm (MGV Liederkranz Rüsselsheim Haßloch 1910 e.V.) sowie Heinz Dziemballa (MGV Liederkranz Rüsselsheim Haßloch 1910 e.V.) für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement geehrt. Den passenden musikalischen Rahmen für die Veranstaltung bot das Akkordeon-Orchester Rüsselsheim e.V., angeleitet von Dirigent Andriy Lisovskyy.

Bürgermeister Grieser würdigte vor etwa 50 Gästen stellvertretend für den Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main die vier Empfänger der Verdienstplakette. „Wer die Verdienstplakette erhält, hat sich in herausragender Weise um die Förderung der Kultur in unserer Stadt verdient gemacht“, sagte Grieser. „Die Tradition, Danke zu sagen, ist mir genauso wichtig wie meinen Amtsvorgängerinnen und Amtsvorgängern“, betonte Grieser, der auch dem Stadtverband der kulturellen Vereine Rüsselsheim e.V. (SKV) für die Vorschläge und die gute Zusammenarbeit ausdrücklich dankte. „Der SKV ist seit 30 Jahren unser tatkräftiger Partner, wenn es um die Verleihung der Verdienstplaketten für kulturelle Leistungen geht.“

Auch der Stadtverordnetenvorsteher Jens Grode zollte den vier Geehrten Anerkennung. „Sie haben sich in ihren Vereinen gemeinsam mit anderen engagiert. Und Sie haben sich dafür entschieden, das für lange Zeit zu tun. Durch Ihr Engagement haben Sie anderen viel Freude gebracht“, hob Grode hervor. „Ich danke Ihnen im Namen der Stadt, der Stadtverordnetenversammlung, für Ihr Engagement. Machen sie weiter so!“

Hermann Wolf, 2. Vorsitzender des SKV machte deutlich: „Eine Stadt ohne Kultur ist eine tote Stadt. Wird Kultur in ihren vielen Facetten und Bereichen gefördert, kann sie gedeihen und weiterleben.“ Wolf wertete die Ehrung als „Dank für die Kulturarbeit in unserer Stadt Rüsselsheim“.

Ulrich Waskow, 1. Vorsitzender des SKV, hob das ehrenamtliche Engagement der Vereine hervor und betonte: „Die Preisträger sind Vorbilder für unsere Jugend und für Engagement in den Vereinen.“ Waskow erwähnte auch die Rolle des Stadtverbands im Procedere zur Vergabe der Verdienstplaketten und machte mit Blick auf die anspruchsvollen Richtlinien zur Vergabe und dem Erhalt der Plakette deutlich: „Viel Arbeit ist nötig, um den heutigen Termin zu erreichen.“

Seit 1991 vergibt der Magistrat der Stadt Rüsselsheim am Main Verdienstplaketten für kulturelle Leistungen in Bronze für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit auf dem Gebiet der Kultur. Dabei schlägt der Vorstand des SKV nach interner Beratung die Personen vor, die mit der Plakette geehrt werden sollen. Seit der ersten Verleihung 1992 wurden so mehr als 100 Personen ausgezeichnet.

 

Link zu Zurück zur Übersicht