Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

15.03.2020

Weitere Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus beschlossen

Aufgrund der Vorkehrungen gegen das Corona-Virus gibt es auch in Rüsselsheim am Main weitere Einschränkungen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Bürgerinnen und Bürger können ab sofort die Dienststellen und Einrichtungen der Stadt Rüsselsheim nur noch mit einem vorher vereinbarten Termin aufsuchen. Der Erstkontakt muss grundsätzlich telefonisch oder per E-Mail erfolgen. Nur in einem dringenden Bedarfsfall wird danach ein persönlicher Termin vergeben.

Auch der Zugang in die Dienstgebäude verändert sich und wird strikt reglementiert. Der Zugang zum Rathaus ist ab Montag (16. März) auf unbestimmte Zeit nur über den Rathaus-Neubau (Eingang Faulbruchstraße) möglich. Außerdem werden die Öffnungszeiten eingeschränkt auf Montag bis Freitag 8 Uhr bis 12 Uhr sowie Donnerstag zusätzlich 15 Uhr bis 18 Uhr. Im Eingangsbereich beziehungsweise der Rotunde werden für die Bürgerinnen und Bürger Infopunkte eingerichtet. An den Infopunkten gibt es allgemeine Hinweise, wie eine Terminvereinbarung möglich ist, weil das Anliegen besonders dringend und das persönliche Erscheinen erforderlich ist. Ein Infopunkt steht für die Besucherinnen und Besucher des Rathauses zur Verfügung, die nachweislich bereits einen Termin vereinbart haben. Sie erhalten dort Informationen, wo der Termin stattfindet.

Für alle sonstigen vereinbarten Termine muss man sich in den entsprechenden Dienstgebäuden melden. Am Eingang der Dienststellen hängt die Kontakttelefonnummer aus, unter der Sie sich melden können. Eine Übersicht über die Kontaktdaten gibt es auch auf der städtischen Internetseite unter „Veränderte Erreichbarkeit der Stadt“. Von der Startseite wird auf die Sonderseiten verlinkt, sodass die Informationen schnell gefunden werden können.

Die Hessische Landesregierung hat am Samstag (14. März) zudem weitere Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus beschlossen. Ziel ist auch hier, die Ausbreitung der Infektionen zu verlangsamen. Daher sind Veranstaltungen ab 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern bis zum 19. April 2020 verboten. Das gilt sowohl für öffentliche als auch für private Veranstaltungen und ab sofort. Die Stadt Rüsselsheim bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die erforderlichen Schutzmaßnahmen, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht