Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

23.04.2020

Land Hessen startet Förderprogramm zur „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“

Die Stadt Rüsselsheim am Main hat die Kulturvereine darüber informiert, dass die hessische Landesregierung zur Unterstützung gemeinnütziger Vereine ein Förderprogramm aufgelegt hat, um die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser begrüßt das Sofortprogramm. „Es ist wichtig, dass sich die Landesregierung auf kulturelle Vereine und Initiativen zubewegt. Die Rüsselsheimer Kulturszene lebt zu einem bedeutenden Teil auch von ehrenamtlichem Engagement. Ihre Akteurinnen und Akteure müssen die bestmögliche Unterstützung erhalten, damit auch sie es durch diese harte Zeit schaffen und weiter ihren wertvollen Beitrag für das Zusammenleben in unserer Stadt leisten können. Deshalb ist es grundlegend, dass Vereine und Initiativen, deren Existenz in Folge der Corona-Pandemie bedroht ist, nun finanzielle Soforthilfe beantragen können.“

Laut der Landesregierung können ab dem 1. Mai 2020 Mittel zur Abwendung pandemiebedingter existenzbedrohlicher Liquiditätsengpässe beim fachlich zuständigen Ministerium beantragt werden. Für im Kulturbereich aktive Vereine ist dies das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Die Anträge können dort unter corona-vereinshilfe@hmwk.hessen.de eingereicht werden.

Kulturvereine sowie Organisationen mit dauerhaftem wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb können unabhängig vom Förderprogramm zur „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ das Soforthilfeprogramm für kleine Unternehmen von Landes- und Bundesregierung in Anspruch nehmen. Informationen hierzu stehen bei Regierungspräsidium zur Verfügung unter rp-kassel.hessen.de/corona-soforthilfe. Auch von den Regelungen der Bundesagentur für Arbeit zum Kurzarbeitergeld können Kulturvereine sowie Organisationen mit dauerhaftem wirtschaftlichem Geschäftsbetrieb profitieren, wenn ihnen in diesem Bereich eine existenzbedrohende Liquiditätslücke entsteht.

Bei Fragen während der Antragsstellung können die Kulturvereine die städtische Kultursteuerung kontaktieren. Dies ist per E-Mail an kultursteuerung@ruesselsheim.de oder Telefon unter 06142 83-2027 möglich.

Weitere Informationen
Link zu Richtlinie zur Durchführung des Förderprogramms zur „Weiterführung der Vereins- und Kulturarbeit“ (PDF)
Link zu Antrag auf Gewährung einer Soforthilfe für gemeinnützige Vereine wegen der Corona-Virus-Pandemie
Link zu Empfangs- und Verwendungsbestätigung

 

Link zu Zurück zur Übersicht