Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

14.05.2020

Stadt investiert in Infrastruktur

Foto: Stadtrat Nils Kraft (links) und Dirk Adam, Leiter der Abteilung Stadtentwässerung und Wasserbau (rechts) (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main / Volker Dziemballa)

Die Nauheimer Straße ist in Königstädten eine wichtige Verkehrsader von und zur Landesstraße 3040 zwischen Rüsselsheim und Nauheim. Derzeit findet im Abschnitt zwischen der Landesstraße und der Odenwald- und Höngenstraße eine umfangreiche grundhafte Erneuerung im Straßen- und Kanalbereich statt, weil dort der Straßenaufbau und der im Untergrund liegende Regen- und Schmutzwasserkanal in die Jahre gekommen sind. Stadtrat Nils Kraft sagt: „Die Baumaßnahme ist ein Beispiel für die vorausschauenden Planungen der Stadt Rüsselsheim am Main. Im gesamten Stadtgebiet prüft die Stadt regelmäßig den Zustand der Kanäle und der Straßen. Durch frühes Eingreifen kann sie verhindern, dass Straßenabschnitte absacken und marode Kanalabschnitte zu Verunreinigungen im Grundwasserbereich führen. Daraus resultierende große Schäden und hohe Kosten kann die Stadt so vermeiden.“

Mit 500.000 Euro schlägt die Maßnahme in der Nauheimer Straße zu Buche. Die Bauarbeiten haben Ende Februar begonnen und werden voraussichtlich im August 2020 abgeschlossen. Bis dahin müssen Autofahrerinnen und -fahrer die Astheimer oder Bensheimer Straße als Zufahrt von und zur Landesstraße nach Königstädten nutzen. Wenn die Maßnahme abgeschlossen ist, läuft die Entwässerung der Straße und des anliegenden Bereichs über 240 Meter neuen Schmutz- und Regenwasserkanal. Zudem stehen 2.000 Quadratmeter erneuerte Park- und Straßenflächen zur Verfügung. Die neuen Gehwege nehmen eine Fläche von 400 Quadratmetern ein.

Die Astheimer Straße wird nach der Nauheimer Straße die nächste große Straßenbaumaßnahme in Königstädten sein.


 

Link zu Zurück zur Übersicht