Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

07.09.2020

Bushaltestelle Böcklinstraße wird barrierefrei umgestaltet

Mit der Umgestaltung der Bushaltestelle Böcklinstraße setzt die Stadt Rüsselsheim am Main den barrierefreien Umbau ihrer Haltestellen fort. Die Bauarbeiten beginnen ab diesem Montag (7. September). Umgestaltet werden dabei zwei Bushaltestellen in der Moritz-von-Schwind-Straße zwischen der Hans-Thoma-Straße und der Böcklinstraße. Die Arbeiten beginnen nach Einrichtung der Baustelle mit der südlichen Haltestelle Richtung Feuerbachstraße. Anschließend wird die Haltestelle in Gegenrichtung umgebaut. Je Haltestelle beträgt die geplante Bauzeit rund zweieinhalb Wochen. Die Arbeiten sind jedoch witterungsabhängig. Spielt das Wetter mit, sind die Haltestellen am 9. Oktober fertiggestellt. Der Autoverkehr wird während der Bauzeit in beiden Richtungen halbseitig an der Baustelle vorbeigeführt.

55 Haltestellen im gesamten Stadtgebiet sind bereits barrierefrei. Hier ist das Ein- und Aussteigen in den Bus durch Sonderborde nahezu bodengleich möglich, was Menschen mit Rollator, Rollstuhl oder Kinderwagen gleichermaßen zugutekommt. Für Sehbehinderungen steht ein taktiles Leitsystem zur Verfügung. Begonnen wurde mit dem barrierefreien Ausbau vor rund drei Jahren an besonders stark frequentierten Haltestellen, die zudem von mehreren Linien angefahren werden. Die Maßnahmen werden gemäß dem Gemeindefinanzierungsgesetz (GVFG) und dem Mobilitätsfördergesetzt zu insgesamt 80 Prozent der förderfähigen Ausgaben vom Land Hessen gefördert.

 

Link zu Zurück zur Übersicht