Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

02.11.2020

Weitere Qualitätssicherung bei Ausbildung und Gewinnung pädagogischer Fachkräfte

Die Stadt Rüsselsheim am Main beteiligt sich aktiv im Rahmen des Landesprogramms Fachkräfteoffensive „Erzieherinnen und Erzieher“ an der Sicherung einer fachlichen und qualitativ hochwertigen Begleitung von angehenden Fachkräften. Sie realisiert damit einen weiteren Baustein der Qualitätssicherung in der Ausbildung und Gewinnung von pädagogischen Fachkräften.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration finanziert und fördert mit einem Jahresbetrag von bis zu 2.600 Euro pro anleitender Fachkraft die Freistellung der Anleitung in Höhe von zwei Stunden wöchentlich. Die Mittel werden im Kita-Jahr 2020 bis 2021 bereit gestellt. Verschiedene Ausbildungsformen konnten berücksichtigt werden. Insgesamt 24 Anträge hat die Stadt Rüsselsheim gestellt, die alle genehmigt wurden. „Die zusätzliche Finanzierung führt dazu, dass für die zweistündige wöchentliche Freistellung eine entsprechende Erhöhung der Personalstunden in der Einrichtung erfolgt. Damit steigt die Qualität deutlich“, erklärt Bürgermeister Dennis Grieser. Mit ihrem Angebot an vielseitigen Ausbildungsformen im Bereich der Erziehungsdienste punkte die Stadt Rüsselsheim. Bereits im Sommer 2020 konnten sieben Auszubildende mit der neuen Form ihre praxisintegrierte vergütete Ausbildung bei der Stadt beginnen. Diese vergütete Ausbildung hat das Spektrum der Interessentinnen und Interessenten für den Erzieherinnen- beziehungsweise Erzieher-Beruf erweitert. Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger sowie Menschen in verschiedenen Lebensphasen erfahren eine qualifizierte und mit der Praxis eng verzahnten Ausbildung zur Erzieherin beziehungsweise Erzieher. Parallel dazu werden weiterhin Praktikantinnen und Praktikanten in der Vollzeitausbildung und in der berufsbegleitenden Ausbildung unterstützt und fachlich angeleitet. Alle vorhandenen Anleitungen werden berücksichtigt und gefördert.

„Damit ist es gelungen, einen weiteren Baustein bei der Gewinnung und Sicherung von Fachkräften zu implementieren“, sagt Grieser. Er ergänze eine große Anzahl an Maßnahmen in diesem Bereich. So werden beispielsweise alle Praktikantinnen und Praktikanten sowie Auszubildenden zusätzlich zum Fachpersonal eingesetzt und können sich vollumgänglich auf ihre Ausbildungspläne konzentrieren. Die Stadt Rüsselsheim am Main garantiert zudem bei erfolgreichem Ausbildungsabschluss die Übernahme der Berufsanfänger und –anfängerinnen.

Für das kommende Ausbildungsjahr ab Sommer 2021 bietet die Stadt Rüsselsheim bis zu 78 Ausbildungs- und Praktikumsplätze in Kindertageseinrichtungen an. „Wir freuen uns, Menschen gewinnen zu können, welche den Beruf der Erzieherin, des Erziehers ergreifen und die Teams in den Kindertageseinrichtungen mit Freude und Engagement unterstützen möchten“, sagt Grieser. Weitere Informationen für Bewerbungen gibt es unter www.ruesselsheim.de.

 

Link zu Zurück zur Übersicht