Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

16.12.2020

8.750 Euro Zuschuss für interkulturelle und internationale Vereine

Mit insgesamt 8.750 Euro fördert die Stadt Rüsselsheim am Main in diesem Jahr die interkulturellen und internationalen Vereine in der Stadt. Der Magistrat hat jetzt die Auszahlung der Fördermittel beschlossen. „Mit der Vergabe der Zuschüsse unterstützen wir die vielfältige ehrenamtliche Arbeit, die in den Vereinen geleistet wird. Sie ist unverzichtbar für unser soziales Zusammenleben in der Stadtgesellschaft“, sagt Oberbürgermeister Udo Bausch. Interkulturelle Vereine repräsentierten die verschiedenen ausländischen Volksgruppen in der Stadt und seien ein Kristallisationspunkt für verschiedenste soziale und kulturelle Aktivitäten. „Die Stadt versetzt die interkulturellen Vereine mit den Fördermitteln zum einen in die Lage, die nationale Identität zu wahren. Zum anderen erhalten sie auch Hilfen für die Integration in die deutsche Gesellschaft“, erklärt Bausch, was gemäß der Förderrichtlinien erklärtes Ziel fortschrittlicher Kommunalpolitik sei.

25 Prozent der Fördermittel werden pauschal zu gleichen Teilen an die antragstellenden Vereine ausgezahlt, 75 Prozent der Fördermittel stehen für besonders förderungswürdige Maßnahmen oder Projekte zur Verfügung. Im Jahr 2020 haben neun interkulturelle und internationale Vereine Anträge eingereicht. Alle erhalten 243 Euro Pauschalförderung, was insgesamt 2.187,50 Euro ausmacht. 6.562,50 Euro werden für die besonderen Projekte ausgeschüttet.

Ausgezahlt werden die Fördermittel an den Eritreischen Kulturverein e.V., das Friedenshaus e.V., den Förderverein Partnerschaft Kafountine e.V., die Griechische Gemeinde Rüsselsheim und Umgebung e.V., den Internationaler Garten Rüsselsheim e.V., den Tunesischen Familienverein e.V., den Verband der interkulturellen Vereine - ViV, e.V., den Verein der griechischen Eltern und Erziehungsberechtigten in Rüsselsheim und Umgebung e.V. sowie den Verein der Griechen aus Pontos Rüsselsheim und Umgebung e.V..

Grundlage für die Vergabe der Mittel sind die Förderrichtlinien, die die Stadtverordnetenversammlung am 21. März 1991 beschlossen hat. Im November vergangenen Jahres wurden die Mittel wie auch bei den kulturellen Vereinen um 40 Prozent erhöht.

 

Link zu Zurück zur Übersicht