Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

05.03.2021

Informationen zu den Kommunalwahlen am 14. März 2021

Bei den Kommunalwahlen am 14. März können in Rüsselsheim am Main rund 46.000 Wahlberechtigte die Stadtverordneten der Stadt Rüsselsheim am Main, die Kreistagsabgeordneten des Kreises Groß-Gerau und die Mitglieder der Ortsbeiräte in Königstädten und Bauschheim wählen.


Circa 15.200 der wahlberechtigten Personen sind zwischen 18 und 39 Jahre alt, circa 22.000 Wahlberechtigte 40 bis 69 Jahre alt und die Anzahl der wahlberechtigten über 70-Jährigen beträgt rund 8.800 Personen.


Erstmalig überhaupt an einer Wahl sind 1.100 Personen wahlberechtigt, zum ersten Mal bei einer Kommunalwahl 2.150 Personen.

Zeitgleich mit den allgemeinen Kommunalwahlen findet die Wahl zum Ausländerbeirat statt. Hier sind zirka 18.000 Personen wahlberechtigt.


Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rüsselsheim am Main besteht aus 45 Vertreterinnen und Vertretern. Alle Wahlberechtigten haben somit für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung 45 Stimmen, die durch Kennzeichnung eines Listenkreuzes oder durch Vergabe von Personenstimmen an verschiedene Bewerberinnen und Bewerber in verschiedenen Wahlvorschlägen vergeben werden können. Es können dabei an einzelne Personen auch bis zu drei Stimmen vergeben werden. Für die Wahl des Kreistags stehen 71 Stimmen zur Verfügung. Bei der Wahl der Ortsbeiräte in Königstädten und Bauschheim sind je neun Stimmen zu vergeben, für den Ausländerbeirat werden 21 Mitglieder gewählt.


Über die Möglichkeiten der Stimmabgabe wurden die Wahlberechtigten vorab durch Musterstimmzettel informiert, die an alle Haushalte versandt wurden. Nähere Informationen zum Wahlrecht und zur Stimmabgabe können über die Landeswahlleitung unter www.wahlen.hessen.de abgerufen werden.
Das Gebiet der Stadt Rüsselsheim am Main ist in insgesamt 38 Wahlbezirke eingeteilt. Die Wahllokale in den Wahlbezirken sind am 14. März von 8 Uhr bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich zu den allgemeinen Wahlbezirken wurden in Rüsselsheim am Main 15 Briefwahlbezirke gebildet.


Aufgrund der Corona-Pandemie wurde ein Hygienekonzept zur Durchführung von Wahlen im Sinne der Gesundheit der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer sowie der Wählerinnen und Wähler in den Wahllokalen erstellt.


Die Wählerinnen und Wähler sind aufgefordert beim Betreten des Wahllokals eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Nach Möglichkeit sollte es sich um eine sogenannte medizinische Maske (OP-Maske oder Masken nach dem FFP2-, KN95- oder N95-Standard ohne Ausatemventil) handeln.

 

Link zu Zurück zur Übersicht