Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

30.04.2021

Senior*innenUNI als neues Bildungsangebot in Rüsselsheim

Die Stadt Rüsselsheim am Main will eine „Senior*innenUNI“ einrichten. Das hat der Magistrat beschlossen. „Ziel ist, den älteren Bürgerinnen und Bürgern in unserer Stadt mit einem möglichst breiten und attraktiven Angebot das lebenslange Lernen zu ermöglichen“, sagt Bürgermeister und Sozialdezernent Dennis Grieser. Es sei eine sinnvolle Ergänzung zum Haus der Senioren, dessen Veranstaltungsprogramm derzeit wenig Angebote im Bereich der Erwachsenenbildung biete.

Bei der Realisierung will sich die Stadt am bewährten Modell der Kinder-Uni Rüsselsheim orientieren. Dieses außergewöhnlich erfolgreiche Kooperationsprojekt der Hochschule RheinMain und der Jugendförderung lud im Winter 2020/21 zum bereits 14. Semester ein und erfreut sich großer Beliebtheit. Gemeinsam mit der Hochschule soll der Fachbereich Jugend und Senioren nun ein Konzept für die „Senior*innenUNI“ entwickeln. Das schlägt der Magistrat den Stadtverordneten zum weiteren Vorgehen vor. „Erste Gespräche mit der Hochschule haben bereits stattgefunden und trafen beim Hochschulpräsidium auf positive Resonanz“, berichtet Grieser.

Vorstellbar sei, die „Senior*innenUNI“ in das reguläre Veranstaltungsprogramm der Hochschule zu integrieren. Aus dem Gesamtprogramm sollen Veranstaltungen ausgewählt werden, die allgemeinbildenden Charakter haben und ohne spezielle Vorkenntnisse verständlich sind. „Das stellt die Niedrigschwelligkeit sicher. Die Inhalte sollten möglichst direkt nachvollziehbar sein und einen Bezug zum Alltag haben“, sagt Grieser. Die Senior-Studierenden könnten sich über einen eigenen Zugang als Gasthörerin oder Gasthörer registrieren. Anders als bei der Kinder-Uni soll das neue Angebot nicht ganz umsonst sein. Vorgesehen ist, dass die Teilnehmenden einen reduzierten Beitrag pro Semester zahlen. Dies soll aber auf keinen Fall dazu führen, dass Interessierte aus Kostengründen nicht an dem Angebot teilnehmen können. Gegebenenfalls will die Stadt hier mit bereitgestellten Mitteln bezuschussen. Für Inhaberinnen und Inhaber des Rüsselsheim Passes ist die Teilnahme kostenfrei.

Starten soll das Projekt noch in diesem Herbst mit einer Schnuppervorlesung und einer Einführungsveranstaltung, ebenfalls geplant ist ein umfangreiches Startangebot von mehr als einem Dutzend Vorlesungen: „Bei uns gibt es so viele tolle Themen, da finden wir bestimmt etwas Spannendes für unsere neuen ‚silver students‘, erklärt die Prodekanin des Fachbereichs Ingenieurwissenschaften, Prof. Dr. Ulrike Stadtmüller. Je nachdem, wie sich die Corona-Lage entwickelt, kann die Veranstaltung in Präsenz oder digital durchgeführt werden. Um älteren Menschen die Teilnahme an digitalen Vorlesungen zu erleichtern, wird ihnen zudem eine personelle Unterstützung (IT-Support) zur Seite gestellt.

Dass eine „Senioren*innenUNI“ eingerichtet werden soll, hatten die Stadtverordneten bei den Haushaltsberatungen im vergangenen Jahr zu einem Haushaltsantrag beschlossen. Der Magistrat war dabei mit der Erarbeitung eines Angebots beauftragt worden.

 

Link zu Zurück zur Übersicht