Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

29.06.2021

Das Spiel ist aus: Stadtpolizei lässt Geldspielgeräte vernichten

Foto: Vernichten von Geldspielautomaten (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)Foto: Vernichten von Geldspielautomaten (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)Foto: Vernichten von Geldspielautomaten (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Die Stadtpolizei hat zum zweiten Mal illegale Geldspielgeräte vernichten lassen. In der vergangenen Woche wurde bei neun „Daddelgeräten“ endgültig der Stecker gezogen.

Die Stadtpolizei hat die Spielgeräte, welche nicht der geltenden Rechtsnorm entsprachen, im Rahmen aufwendiger und zeitintensiver Gaststättenkontrollen sichergestellt. Unter der Führung der Stadtpolizei wurden diese Kontrollen zum Teil in enger Zusammenarbeit mit anderen Behörden wie unter anderem dem Zoll und der Landespolizei durchgeführt.

Aktuell warten noch zirka 40 Geldspielgeräte, die sichergestellt wurden, auf ihre Vernichtung. Hier gilt es noch die laufenden Rechtsverfahren abzuwarten, bis dann auch diese Geräte zerstört werden.

Der Aufgaben- und Kontrollbereich, den die Beschäftigten der Stadtpolizei abdecken, ist vielfältig und abwechslungsreich. Auch in Zukunft ist mit entsprechenden Kontrollen in Gaststätten, Shisha-Bars und anderen Örtlichkeiten zu rechnen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht