Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

06.07.2021

Pakt für den Nachmittag: Die Grundschule Hasengrund beschreitet neue Wege im Ganztag

Mit Beginn des Schuljahrs 2021/22 wird die Grundschule Hasengrund dem „Pakt für den Nachmittag“ beitreten und damit ihr Ganztagsangebot deutlich ausweiten. „Nach der Grundschule Königstädten ist die Grundschule Hasengrund die zweite Schule in Rüsselsheim, die den Pakt für den Nachmittag umsetzt“, informiert Bürgermeister Dennis Grieser. Beim Pakt handelt es sich um ein Kooperationsprojekt zwischen dem Land Hessen und den kommunalen Schulträgern. Ziel ist es, durch den Ausbau des Angebots mehr Bildungsgerechtigkeit, Chancengleichheit und Teilhabe zur erreichen, soziale und sprachliche Kompetenzen der Kinder zu fördern und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu gewährleisten.

„Die Ziele des Pakts decken sich mit unserem Anspruch an ein verlässliches, ganzheitliches integriertes Bildungs- und Betreuungsangebot“, erklärt Schuldezernent Grieser weiter. Zum neuen pädagogischen Ganztagskonzept gehört die Verzahnung von Angeboten und Inhalten am Vor- und Nachmittag. Hierzu wirken zukünftig multiprofessionelle Teams aus Lehr- und sozialpädagogischem Fachpersonal eng zusammen. Die städtische Betreuungsschule wird Teil dieses neuen Konzepts werden. Die pädagogisch-inhaltlichen Schwerpunkte an der Grundschule Hasengrund werden in den Bereichen Soziales Lernen und gesunde Schule liegen. „Neu ist auch“, freut sich Bürgermeister Grieser, „dass das Ganztagsangebot dann allen Kindern offensteht, denn die Voraussetzung der Berufstätigkeit der Eltern ist nicht mehr zwingend erforderlich“. „Die Eltern haben von der Möglichkeit der Anmeldung für das neue Ganztagsprogramm schon rege Gebrauch gemacht. Die Schulkonferenz hat dem neuen Konzept einstimmig zugestimmt und das Kollegium, die Kinder und ihre Familien gehen mit Vorfreude auf die bevorstehenden Entwicklungen in die Sommerferien“, sagt Schulleiterin Petra Löhr.

Um für das pädagogische Konzept die räumlichen Voraussetzungen zu schaffen, wird das bisher von der Sophie-Opel-Schule genutzte Interimsgebäude in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grundschule Hasengrund zukünftig für die Jahrgänge 3 und 4 und Teile des Ganztags zur Verfügung stehen. Das zukünftige Raumkonzept sieht multifunktional nutzbare Differenzierungsräume, einen Motopädagogikraum und eine Kinderküche vor. Die Mensa wird an die neuen Bedarfe angepasst und kann ab dem neuen Schuljahr noch mehr Kindern eine gesunde, ausgewogene Mittagsmahlzeit bieten. Pünktlich zum Start des neuen Schuljahrs werden die räumlichen Voraussetzungen geschaffen werden. “Mein Dank gilt allen Beteiligten, auch den Verantwortlichen aus dem Baudezernat, die in den vergangenen Monaten sehr intensiv gemeinsam an den Vorbereitungen und der Umsetzung mitgewirkt haben“, sagt Grieser abschließend.

 

Link zu Zurück zur Übersicht