Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

30.08.2021

Magistrat schlägt Stadtverordnetenversammlung vor, die Auszahlungen an kulturelle und interkulturelle Vereine nach dem Vereinssicherungskonzept durch Beschluss vorzubereiten

Auf Basis des Stadtverordnetenbeschlusses, den durch Corona gebeutelten Vereinen mit einem Vereinssicherungskonzept und Corona-Soforthilfefonds unter die Arme zu greifen, schlägt der Rüsselsheimer Magistrat dem Kultur-, Schul- und Sportausschuss jetzt Auszahlungen an die kulturellen und interkulturellen Vereine vor. Diese stehen allerdings unter dem Vorbehalt der Genehmigung des Haushalts durch das Regierungspräsidium (RP). „Ziel des Vereinssicherungskonzepts ist, die durch die Pandemie bedingten Einbußen Rüsselsheimer Vereine aufzufangen und schnellstmöglich die Handlungsfähigkeit von Vereinsstrukturen wiederherzustellen. Das Konzept ergänzt die Hilfsprogramme der Landesregierung, um den Rüsselsheimer Vereinen unkomplizierte und konstruktive Hilfestellungen zu geben“, erläutert Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser noch einmal die Beweggründe.

Je sieben interkulturelle und kulturelle Vereine haben Gelder zur Vereinssicherung beantragt. Aus den zur Verfügung stehenden Mitteln soll eine Teilauszahlung in Höhe von 8.318 Euro an interkulturelle und 12.354,57 Euro an kulturelle Vereine erfolgen. „Die Auszahlung kann jedoch erst nach der Genehmigung des Haushalts 2021 erfolgen“, sagt Grieser.

Vor Erstellung des Vereinssicherungskonzepts war die aktuelle Situation aller eingetragener Rüsselsheimer Kultur- und Sportvereine betrachtet worden. Dazu hatte der Magistrat eine Befragung unter den Vereinen durchgeführt. Erhoben wurden die Ausfälle aufgrund abgesagter Veranstaltungen, die Mehrausgaben für die Online- Mitgliederbetreuung und für Hygienemaßnahmen sowie die zahlenmäßige Veränderung im Mitgliederbereich.

Den Grundlagenbeschuss zu den Maßnahmen hatten die Stadtverordneten bereits in ihrer Mai-Sitzung gefasst. Er geht auf Haushaltsanträge der Fraktionen SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, FW/FNR vom 16. November 2020 zurück. Insgesamt stehen im Haushaltsjahr 2021 250.000 Euro zur Verfügung, davon 200.000 auf dem Sachkonto Vereinssicherung und 50.000 im Corona Hilfsfonds für strategische Hilfen. Die Auszahlung an Sportvereine auf Basis der Befragung durch das Amt für Sport und Bewegung war bereits am 7. Juli beschlossen worden. Die Auszahlung steht ebenfalls unter dem Haushaltsvorbehalt.

 

Link zu Zurück zur Übersicht