Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

02.09.2021

Pädagogischer Fachkräfte-Nachwuchs beginnt praktische Ausbildung in Rüsselsheim

Für 38 angehende Erzieherinnen und Erzieher begann im August und September 2021 die praktische Ausbildung in den städtischen Kindertageseinrichtungen und Betreuungsschulen der Stadt Rüsselsheim am Main. Zudem werden zehn Freiwillige ihr soziales Jahr im Erziehungsdienst absolvieren. Bürgermeister und Sozialdezernent Dennis Grieser begrüßte die Auszubildenden und Freiwilligen in diesem durch die Pandemie gekennzeichneten Jahr im Rahmen einer Online- Willkommensveranstaltung mit einer Videobotschaft. „Neben Einblicken in die organisatorische, strukturelle und konzeptionelle Arbeit einer Kindertagesstätte werden Sie auch erleben, wie Kinder im Alltag bestmögliche Lernchancen erhalten können und wie inklusive Bildungsarbeit gelingen kann“, sagte Grieser. Neben dem Bürgermeister stellten auch Simone Kübel (Fachbereichsleitung Bildung und Betreuung), Annette Kresse (Bereichsleitung Kindertagesbetreuung) sowie Patricia Marquas und Cindy Dauth (beide pädagogische Fachberatung) sich und ihre Aufgaben im Fachbereich Bildung und Betreuung vor.  

20 Sozialassistentinnen und Sozialassistenten begannen ihren Dienst bei der Stadt am 30. August. Seit 1. September verstärken zwölf Erzieherinnen und Erzieher im Berufspraktikum sowie zehn Freiwillige im Sozialen Jahr die Teams in Kindertagesstätten und Betreuungsschulen. Eine Beschäftigte startete ihre dreijährige berufsbegleitende Ausbildung mit Berufspraktikum.

Darüber hinaus stellt die Stadt Rüsselsheim am Main in diesem Jahr zum zweiten Mal weitere fünf Auszubildende im Rahmen der praxisintegrierten und vergüteten Ausbildung ein: Sie werden innerhalb von drei Jahren und in Kooperation mit der Werner-Heisenberg-Schule zur Erzieherin ausgebildet. Mit der Verstetigung dieser Ausbildungsform ist es der Stadt gelungen, eine attraktive Ergänzung zu den bereits bestehenden Formen zu implementieren. „Die Stadt als Arbeitgeberin passt sich somit aktiv den Bedarfen des Erziehungsdiensts an, gewinnt neue Auszubildende und erweitert ihr Angebot deutlich. Zudem profitiert sie bei der praxisintegrierten vergüteten Ausbildung von den Förderungen durch das Land Hessen“, so Bürgermeister Grieser.  

Alle angehenden Erzieherinnen und Erzieher bereichern mit ihrem frisch erworbenen theoretischen Wissen und vielseitigen Interessen den Alltag aller Einrichtungen. Auf der anderen Seite profitieren sie von der Vielfalt der Kindertageseinrichtungen in Rüsselsheim am Main. Fachkräfte in Betreuungsschulen und Kindertagesstätten begleiten die Praktikantinnen und Praktikanten sowie Auszubildenden intensiv und pflegen sowohl eine interne Förderung als auch den Austausch zu den Bildungsstätten. „Die pädagogische Arbeit entwickelt sich bei uns in allen Einrichtungen weiter. Wir freuen uns, dass viele neue Menschen nun Teil unserer Betreuungsteams werden. Wir hoffen, dass sie Freude und Neugierde mitbringen, um sich auf Neues einzulassen und sich dem neuen Lernfeld zu stellen, damit sie alle Kinder gut in ihren Bildungs- und Lernprozessen begleiten können“, ergänzt Grieser.

 

Link zu Zurück zur Übersicht