Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

28.09.2021

Verdienstplakette für kulturelle Leistungen an vier Ehrenamtliche übergeben

Foto: Andrea Bogatzki, Martina Kutschinski, Stefan Speyer und Ivo Zeba wurden mit der Verdienstplakette der Stadt Rüsselsheim geehrt (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main/ Fotograf: Volker Dziemballa)

Einmal pro Jahr zeichnet der Magistrat langjährige Ehrenamtliche mit der Verdienstplakette für kulturelle Leistungen aus. Am 17. September überreichte Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser vier engagierten Aktiven ihre Verdienstplakette für das Jahr 2020. Die Veranstaltung war pandemiebedingt verschoben worden und fand nun im Rahmen einer Feierstunde auf Grundlage eines Hygienekonzepts im Ratssaal des Rüsselsheimer Rathauses statt. Geehrt wurden Andrea Bogatzki vom Handharmonika- und Akkordeonclub 1934 Rüsselsheim-Hassloch e.V., Martina Kutschinski und Stefan Speyer vom Vocalensemble Rüsselsheim 1988 e.V. sowie Ivo Zeba von der Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft e.V.

In einem Grußwort ging Stadtverordnetenvorsteher Jens Grode auf das Thema Verantwortung ein und betonte: „Wir brauchen Sie in der Gesellschaft, denn Sie übernehmen Verantwortung“. Das sei nicht immer einfach, so Grode, der den zu Ehrenden seinen Respekt für ihre jahrzehntelange Tätigkeit aussprach. „Ich hoffe, dass Sie so weitermachen im Sinne unserer Stadt“, gab Grode den vier engagierten Vereinsmitgliedern mit auf den Weg.

Bürgermeister Grieser ging auf die für kulturelle Vereine besonders herausfordernde Zeit der Corona-Pandemie ein und würdigte die Leistungen der Ehrenamtlichen. In dieser Zeit sei deren Arbeit besonders wichtig und wertvoll, aber gerade in Vorstandsfunktionen besonders herausfordernd gewesen. „Daher danke ich an dieser Stelle ausdrücklich allen Menschen, die sich seit dem Frühjahr 2020 während dieser ausgesprochen schwierigen Zeit in verschiedenen Funktionen und Positionen für das Ehrenamt in den kulturellen Vereinen eingesetzt haben“, so der Kulturdezernent. Grieser nahm im Anschluss die einzelnen Ehrungen vor und überreichte Andrea Bogatzki, Martina Kutschinski, Stefan Speyer und Ivo Zeba ihre Verdienstplaketten.

Grieser dankte ausdrücklich auch dem Stadtverband der kulturellen Vereine (SKV), den „Impulsgeber für die Auszeichnung ehrenamtlich in der Kultur tätiger Menschen in der Stadt“, so Grieser. Der SKV sammelt alljährlich die Vorschläge zur Auszeichnung mit der Verdienstplakette. Von ihm erfolgt eine Empfehlung an den Magistrat, eingereicht über die Kultursteuerung der Stadtverwaltung. Die Kultursteuerung übernahm auch die Federführung bei der Organisation der Feierstunde im Ratssaal. Dass die Verdienstplaketten im Rathaus übergeben wurden und auch zukünftig im Rathaus verliehen werden, geht auf einen Wunsch des SKV zurück.

Ulrich Waskow, 1. Vorsitzender des SKV, gratulierte den vier frisch Geehrten von Seiten des Stadtverbands. „Sie sind Vorbilder für unsere Jugend und somit Garant für die Zukunft unserer Vereine“, sagte Waskow. Ohne ehrenamtliches Engagement könnten Vereine ihre vielfältigen Aufgaben nicht bewältigen, machte der SKV-Vorsitzende deutlich und bedankte sich bei den vier Geehrten mit den Worten: „Vielen Dank für Ihr ständiges Wirken im Verein und für die Kultur.“  

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der ehemaligen Rüsselsheimer Förderstipendiatin Anna Maria Haas am Klavier. Weitere Informationen zur Verdienstplakette für kulturelle Leistungen können auf der städtischen Homepage abgerufen werden: https://www.ruesselsheim.de/kulturfoerderung/verdienstplakette-der-stadt-ruesselsheim.html.

 

Link zu Zurück zur Übersicht