Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

08.10.2021

25 Jahre im öffentlichen Dienst für Kinder aktiv

Foto: Oberbürgermeister Udo Bausch gratuliert Georgios Moissidis und Pia Barthel zu 25 Jahren im öffentlichen Dienst (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Gleich zwei langjährigen Beschäftigten konnte Oberbürgermeister Udo Bausch zu 25 Jahren im öffentlichen Dienst gratulieren: Pia Barthel, die in der Kita Rheingauer Straße als Leiterin arbeitet, und Georgios Moissidis vom Schulservice der Stadt Rüsselsheim. „Sie beide kümmern sich auf unterschiedliche Weise darum, dass Kinder in unserer Stadt gut aufwachsen. Das ist eine enorm wichtige Aufgabe, den es sind die kommenden Generationen, die die Entwicklungen in dieser Stadt gestalten werden. Es ist daher gut zu wissen, dass unsere Einrichtungen gut aufgestellt sind“, sagte Bausch bei der Ehrung.

Pia Barthel hat 1996 eine Ausbildung als Erzieherin absolviert. Ihren Einstieg im öffentlichen Dienst hatte sie im Anschluss bei der Gemeinde Büttelborn, zudem leitete sie eine Kita in Weiterstadt. 2015 wechselte sie in die Kindertagesstätte Auerbacher Straße der Stadt Rüsselsheim am Main. 2017 übernahm sie dann zunächst die stellvertretende Leitung der Kita Rheingauer Straße, seit Ende 2018 ist sie dort die Leiterin. „Kindertagesstätten sind Bildungseinrichtungen, in denen die Kinder einige Zeit verbringen. Wir begleiten sie, während sie viele Entwicklungsschritte gehen und sich tagtäglich aufs Neue ausprobieren und daran wachsen, in ihren Fähig- und Fertigkeiten und in ihrem Selbstbewusstsein“, sagt Barthel über ihren Beruf.

Georgios Moissidis hat seine Ausbildung bei der Stadt Rüsselsheim am Main als Radio- und Fernsehtechniker im Medienzentrum absolviert. Ab 2000 arbeitete er dann als Schulhausverwalter im Schulservice der Stadt. Insbesondere der 21-jährige Einsatz in der Helen-Keller-Schule habe ihn geprägt. Heute ist er als so genannter Springer für verschiedene Schulen im Einsatz und kennt daher die unterschiedlichsten Gebäude, Schulhöfe und technischen Anlagen. „Durch die Digitalisierung und den Einsatz wie Smartboards und intelligente Haustechnik, aber auch durch längere Öffnungszeiten der Schulen und spezielle Hygienevorgaben hat sich mein Beruf sehr gewandelt und bleibt damit sehr vielschichtig“, sagt Moissidis.

Oberbürgermeister Udo Bausch bedankte sich bei den beiden Beschäftigten für ihren langjährigen Einsatz und wünschte ihnen weiter viel Erfolg bei ihren beruflichen Aufgaben.

 

Link zu Zurück zur Übersicht