Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

12.10.2021

Internationaler Mädchentag in Rüsselsheim am Main

Foto: Zum Internationalen Mädchentag entstand beim Erlebniscamp der städtischen Jugendförderung ein Graffiti (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Weltweit findet seit 2011 am 11. Oktober ein Mädchentag statt, der auf Benachteiligungsstrukturen von Mädchen und jungen Frauen aufmerksam macht und den Blick schärft für ihre Rechte. Der Welt-Mädchentag ist von den Vereinten Nationen (UNO) initiiert. Auch in Rüsselsheim am Main finden seit vielen Jahren regelmäßig Aktionen an diesem Tag statt. In diesem Jahr wurden die Mädchenrechte im Rahmen der dreitägigen Herbstferienaktion „Erlebniscamp“ kreativ-künstlerisch thematisiert.

Los ging es mit einem kurzen thematischen Einstieg zum Thema Gleichberechtigung mit Hilfe von Kurzfilmen und einer Einführung zu Kunst als Ausdrucksform für Gefühle, Botschaften und Statements. Anschließend setzten sich die Mädchen ihren erlebten Zuschreibungen zum „Mädchen-Sein“ auseinander und tauschten sich dazu aus. Die als positiv erlebten Eigenschaften stellten die Grundlage dar für eine gemeinsam kreativ gestaltete Leinwand. Zu lesen sind hier: laut, frei, schlau, wild und stark.

Unter Anleitung einer erfahrenen Graffiti-Künstlerin lernten die 14 Mädchen im Alter von zehn bis 14 Jahren zunächst den richtigen Umgang mit den Materialien, machten erste Proben, um dann ihre individuellen Ideen zu dem Thema auf die Leinwand zu bringen. Das gemeinsame Kunstwerk aller Teilnehmerinnen bildete den Abschluss dieser Einheit.


An den folgenden Tagen des Herbstferienprogramms für Mädchen steht ein Ausflug in ein Erlebnisbad auf dem Programm sowie der Besuch des Mitmachmuseums Experiminta in Frankfurt.

 

Link zu Zurück zur Übersicht