Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

04.01.2022

Stadt Rüsselsheim am Main fördert interkulturelle und internationale Vereine

Mit insgesamt 8.750 Euro hat die Stadt Rüsselsheim am Main 2021 die interkulturellen und internationalen Vereine in der Stadt gefördert. Der Magistrat hat im Dezember die Auszahlung der Fördermittel beschlossen. „Mit der Vergabe der Zuschüsse unterstützen wir die vielfältige ehrenamtliche Vereinsarbeit und fördern so die gesellschaftliche Teilhabe. Die Stadt versetzt die interkulturellen Vereine mit den Fördermitteln in die Lage, die kulturelle Identität zu wahren und die Vereinsstrukturen besser aufzustellen. Außerdem erhalten sie auch Hilfen für die Förderung der interkulturellen Öffnung“, erklärt Oberbürgermeister Udo Bausch, was gemäß den Förderrichtlinien erklärtes Ziel fortschrittlicher Kommunalpolitik sei.
 
25 Prozent der Fördermittel werden pauschal zu gleichen Teilen an die antragstellenden Vereine ausgezahlt, 75 Prozent der Fördermittel stehen für besonders förderungswürdige Maßnahmen oder Projekte zur Verfügung. Im Jahr 2021 haben zwölf interkulturelle und internationale Vereine Anträge eingereicht. Alle erhalten rund 182 Euro Pauschalförderung, was insgesamt 2.187,50 Euro ausmacht. 6.562,50 Euro werden für die besonderen Projekte ausgeschüttet.
 
Ausgezahlt werden die Fördermittel an den Afghanisch-Deutschen Kultur- und Bildungsverein e.V., den Äthiopischen Kulturverein e.V., den Club Los Caballeros e.V., den Eritreischen Verein Rüsselsheim und Umgebung e.V., das Friedenshaus, den Förderverein Partnerschaft C.R. Kafountine e.V., die Griechische Gemeinde Rüsselsheim und Umgebung e.V., den Griechischen Elternverein „O Metanastis“ e.V., den Internationalen Garten e.V., Miteinander Füreinander (MiFü) e.V., den Verein der Griechen aus Pontos „O Xeniteas“ e.V. und den Verband der interkulturellen Vereine e.V.
 

 

Link zu Zurück zur Übersicht