Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

28.07.2022

Bürgermeister Grieser ruft zur Registrierung für eine Stammzellspende auf

Foto: Aaliyah (Foto: Privat)

GEMEINSAM STARK FÜR AALIYAH! – hinter diesem Aufruf verbirgt sich eine aktuelle Aktion der DKMS (ehemals die Abkürzung für Deutsche Knochenmarkspenderdatei) für die dreijährige Aaliyah aus Rüsselsheim, die an Blutkrebs erkrankt ist und dringend eine passende Stammzellspende benötigt. „Vorausgesetzt es findet sich ein genetischer Zwilling, kann die Stammzellspende Aaliyas Leben retten, deshalb rufe ich alle Rüsselsheimerinnen und Rüsselsheimer zwischen 17 und 55 Jahren auf, sich bei der DKMS registrieren zu lassen“, sagt Bürgermeister Dennis Grieser.

Hilfswillige können sich online unter www.dkms.de/aaliyah registrieren und ein Set bestellen, mit dem sie selbst einen Wangenabstrich machen können. Die eingeschickte Probe wird auf Gewebemerkmale analysiert und mit den Daten hilfesuchender Patientinnen und Patienten abgeglichen. Ist eine passende Person gefunden, werden Vorbereitungen für eine Stammzellspende getroffen. „Eine solche Spende gibt Menschen mit Blutkrebs eine zweite Lebenschance und hilft dabei, dass sie ihre Krankheit besiegen können. Deswegen sollten alle, die noch nicht registriert sind, aktiv werden“, betont Grieser.

Die aktuelle Aktion kann auch mit einer Geldspende unterstützt werden, denn jede Neuregistrierung kostet die DKMS 40 Euro. Das DKMS-Spendenkonto hat die IBAN DE23 7004 0060 8987 0003 53. Als Verwendungszweck können die Spenderinnen und Spender „AYH001, Aaliyah“ angeben. „Wir können mit unseren Anstrengungen erst nachlassen, wenn der genetische Zwilling von Aaliyah gefunden wurde“, appelliert Bürgermeister Grieser an die Solidarität der Rüsselsheimerinnen und Rüsselsheimer, sich gemeinsam stark für Aaliyah zu zeigen.


 

Link zu Zurück zur Übersicht