Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

24.08.2022

Interkulturelle Woche mit vielfältigem Programm

„#offen geht“, so lautet das Motto der diesjährigen bundesweiten Interkulturellen Woche im September. Seit nun mehr als 30 Jahren beteiligt sich die Stadt Rüsselsheim an der Aktionswoche und bietet in diesem Jahr vom 9. September bis zum 7. Oktober verschiedene Aktionen an. Vier Wochen lang können Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände, Institutionen und Organisationen die vielseitigen Angebote und Veranstaltungen rund um die Themen Migration, Integration und Flucht besuchen und mitmachen. „Ich freue mich, dass unsere Stadt erneut eine Plattform für Begegnungen und interkulturellen Austausch bereitstellt. Das vielfältige Veranstaltungsprogramm vor und während der Interkulturellen Woche lädt dazu ein, sich auszutauschen, zu informieren und sich für ein tolerantes und friedliches Miteinander einzusetzen. Insbesondere in Zeiten von Krieg, Flucht und Krisen ist es umso wichtiger, mehr Offenheit, Solidarität und Halt in der Gesellschaft zu manifestieren“, erklärt Oberbürgermeister Udo Bausch.

Mit insgesamt 17 Veranstaltungen präsentiert die Interkulturelle Woche in Rüsselsheim ein großes und buntes Programm, das verschiedene Zielgruppen anspricht, viele Themen umreißt und Bewegungsmöglichkeiten anbietet.

Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist auf der städtischen Homepage unter https://www.ruesselsheim.de oder in der Integreat-App zu finden. Gedruckte Programme liegen in öffentlichen Einrichtungen aus und können beim Interkulturellen Büro per E-Mail an integrationsaufgaben@ruesselsheim.de angefordert werden. Weitere Informationen zur bundesweiten Aktionswoche sind der Internetseite https://interkulturellewoche.de  zu entnehmen.

Veranstaltungsprogramm im Überblick

 

Freitag, 09. September

Den Auftakt der Interkulturellen Wochen 2022 bildet die Art Night in Rüsselsheim. Hier werden Bürgerinnen und Bürger dazu angeregt, sich kreativ auszudrücken: Die Volkshochschule Rüsselsheim lädt für 18 Uhr im Opel-Altwerk dazu ein, eine persönliche Leinwand unter Anleitung des Künstlers Sam Khayari zu gestalten und sich künstlerisch mit dem Thema gesellschaftlicher Ausgrenzung zu beschäftigen.

Veranstaltungen des Vereins Miteinander Füreinander e. V.

Der junge Verein Miteinander Füreinander lädt alle Interessierten zu folgenden Veranstaltungen ein:
Kreatives Malen am 11. September von 11 bis 14 Uhr im Quartiersbüro (Q17), Berliner Platz. Hier werden zum Beispiel Erinnerungen aus der Heimat, dem Dorf, der Schule oder der Wohnung des Kindes malerisch festgehalten.

Am 17. September bietet der Verein eine Plattform für einen Meinungsaustausch zum Thema „Integration syrischer Flüchtlinge im Arbeitsmarkt“. Es wird ein Raum geschaffen für Dialog, Meinungsaustausch und Verständnis untereinander. Vorschläge und Empfehlungen für den Umgang mit Geflüchteten auf dem deutschen Arbeitsmarkt sollen dabei gemeinsam ausgearbeitet werden.

Wer schon immer mal einen Einblick in die Video- und Filmwelt bekommen wollte, hat an Sonntag, den 18. September, die Gelegenheit dazu. Im Rahmen eines Workshops des Vereins Miteinander Füreinander e. V. können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen eigenen Kurzfilm drehen und im Anschluss präsentieren.

Der Verein organisiert zuletzt am 24. September ab 11 Uhr eine Backaktion im Quartiersbüro (Q 17) des Berliner Viertels. Hier können Interessierte, ob Groß oder Klein, Ihre eigenen Gebäck- und Kuchenstückchen liebevoll gestalten, backen und natürlich genießen.

Samstag, 17. September

Am 17. September veranstaltet der Kinderschutzbund Rüsselsheim in Kooperation mit weiteren Kooperationspartnern das traditionelle Kinderspielfest. Anlässlich des Weltkindertages können sich Kinder und Jugendliche auf dem Parkplatz Hessenring/Liebigstraße im Dicken Busch II ab 14 Uhr bei zahlreichen Spielen und Aktionen austoben und Spaß haben.

Donnerstag, 22. September

Am 22. September findet ab 18 Uhr ein Workshop der Interkulturellen Pflegelotsinnen und Pflegelotsen im Haus der Senioren statt. Seit 2019 unterstützen und beraten die ehrenamtlichen Pflegelotsenden in den Themen Pflege und Gesundheit. Im Rahmen eines Workshops können Teilnehmerinnen und Teilnehmer gemeinsam mit den Pflegelotsenden über die Anforderungen von Pflege und deren Herausforderungen diskutieren und sich austauschen.

Samstag, 24. September

Zu den traditionellen Veranstaltungen während der Interkulturellen Wochen gehört das Nachbarschaftsfest in der Böllenseesiedlung. Erstmals seit zwei Jahren kann das Fest wieder stattfinden. Unter dem Motto „Gemeinsam geht’s besser“ lädt der Verein Auszeit gemeinsam mit dem Nachbarschafts- und Familienzentrum und weiteren Kooperationspartnern ein, die kulinarische und musikalische Vielfalt am Böllenseeplatz zu genießen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich über die Angebote im Stadtteil zu informieren.  

Sonntag, 25. September

Bereits seit den 1990er Jahren ist das Interkulturelle Friedensgebet ein fester Bestandteil der Interkulturellen Wochen und des Interreligiösen Dialogs in Rüsselsheim. Gläubige verschiedener Religionen, Glaubensrichtungen und Konfessionen vereinigen sich mit dem gemeinsamen Ziel für Frieden auf der Welt und den inneren Frieden in der Gesellschaft. In diesem Jahr findet das Friedensgebet am 25. September um 10 Uhr als Beitrag zum gemeinsamen Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche unter dem Motto „Offen geht - am besten gemeinsam!“ statt.

Der Internationale Garten öffnet seine Tore ab 13 Uhr für alle Kinder und deren Familien, um die Vielfalt von Insekten und Vögeln im Garten kennenzulernen und ihnen ein neues Zuhause zu erschaffen. Gemeinsam gestalten sie Insektenhotels und Behausungen.

Kinder, die sich für Lesen und Bilderbuchgeschichten begeistern, werden an diesem Tag in der Kinder- und Jugendbücherei glücklich. Ab 11 Uhr wird dort eine Bilderbuchgeschichte in zwei Überraschungssprachen vorgelesen.

Freitag, 30. September

Die Musikschule Rüsselsheim bietet am 30. September zwei Mal einen halbstündigen Workshop für Groß und Klein (14.45 Uhr und 15.30 Uhr) an. In den Musikkursen können Eltern, Großeltern und Kinder gemeinsam Musik machen, spielen, singen und tanzen.

Musikalisch geht es weiter ab 16.15 Uhr in der Musikschule Rüsselsheim am Main, wo Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren bei einer offenen Chorprobe mitsingen und musizieren können.

Das musikalische Finale präsentiert das Frankfurter Bridges-Kammerorchester am Freitag ab 20 Uhr im Rüsselsheimer Stadttheater. Die Musizierenden verzaubern das Publikum mit selbst komponierter Musik aus europäischer Klassik, klassischer arabischer und persischer Musik, Jazz, osteuropäischer Folklore sowie zeitgenössischer Musik. Mit dem Saisonmotto für 2022 „The frame of now“ rückt das Bridges-Kammerorchester das Hier und Jetzt einer sich ständig wandelnden Gesellschaft in den Fokus. Die Genres sind dabei genauso vielseitig wie die kulturellen Identitäten der Orchestermitglieder.

Sonntag, 2. Oktober

Am 2. Oktober bietet die Rüsselsheimer Stadtbücherei eine weitere Vorlesung. Diesmal steht eine Geschichte zum Thema Vielfalt auf dem Programm, vorgelesen auf Türkisch und auf Deutsch. Ab 11 Uhr können hier Kinder ab zwei Jahren bei der Lesung mit den Patinnen und Paten der Stadtbücherei mitmachen.

Montag, 3. Oktober

Seit 26 Jahren wird der Tag der offenen Moschee bundesweit am Tag der Deutschen Einheit begangen. Um die Zugehörigkeit der Muslime zu Deutschland zu zeigen, hat der Zentralrat der Muslime in Deutschland diesen Termin bewusst gewählt. In diesem Jahr lädt am 3. Oktober die Mevlana Moschee in der Schwedenstraße 2 ein, die Moschee sowie die Arbeit der Gemeinde näher kennenzulernen. Die Gäste haben auch Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen intensive Gespräche mit den Gemeindemitgliedern zu führen.

Freitag, 7. Oktober

Die letzte Veranstaltung im Rahmen der Interkulturellen Wochen widmet sich am 7. Oktober dem Thema Frieden. Im Rahmen des internationalen Kunstwettbewerbs der Mayors for Peace wurden Kinder und Jugendliche dazu aufgefordert, unter der Überschrift „Möge Frieden auf Erden sein!“ bildlich darzustellen, wie sie sich eine friedliche Stadt vorstellen. Die eingereichten Kunstwerke werden ab dem 7. Oktober öffentlich in der Lobby des Rathauses gezeigt.

 

 

Weitere Informationen

Link zu Programm-Broschüre (PDF)

Link zu Internetseite: Bundesweite Aktionswoche

 

Link zu Zurück zur Übersicht