Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

25.08.2022

Label Stadtgrün Vor-Ort Termin

Foto: Vertreter des Projektes "StadtGrün naturnah" und die lokale Arbeitsgruppe beim gemeinsamen Brainstorming zum innerstädtischen Artenschutz (Foto: Stadt Rüsselsheim am Main)

Die Stadt Rüsselsheim am Main engagiert sich verstärkt für mehr Biodiversität in der Stadt. Um dies weiter voranzutreiben und dabei vom bundesweiten Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ zu profitieren, nimmt die Stadt Rüsselsheim am Main seit Beginn des laufenden Jahres an dem Label-Verfahren „StadtGrün naturnah“ teil.

Ein Vertreter des Projektes "StadtGrün naturnah" besuchte Rüsselsheim am Main, um sich ein Bild des aktuellen Projektstandes und der Grünflächen zu machen. Die Auftaktveranstaltung fand mit dem Vertreter des Projektes und der gesamten lokalen Arbeitsgruppe, bestehend aus Beschäftigten der Grünplanung, des Umweltamtes und der Grünpflege des Städteservice sowie Mitgliedern der örtlichen Naturschutzverbände und Menschen, die sich mit biodiversitätsrelevanten Themen beschäftigen, statt. Hierbei stellte der Vertreter des Projektes "StadtGrün naturnah" kurz das Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“ und das Projekt selbst vor. Anschließend wurde ein gemeinsames Brainstorming zu den Stärken und Defiziten des innerstädtischen Artenschutzes in den Handlungsfeldern Planung, Pflege und Interaktion der Stadt Rüsselsheim am Main gemacht. Als positive Beispiele wurden unter anderem bestehende insektenfreundliche Staudenpflanzungen und Extensivierungen im Straßenbegleitgrün genannt. Handlungsbedarf besteht jedoch noch in der Öffentlichkeitsarbeit, um damit für innerstädtische „wilde“ Grünflächen zu sensibilisieren, welche hohes Potenzial für die Biodiversitätsförderung haben. Die Ergebnisse sind Anregungen für den Maßnahmenkatalog, welcher im nächsten Projektschritt erstellt wird, um die Biodiversität im Siedlungsraum zu erhalten und zu fördern.

Im zweiten Teil des Besuchs haben sich Beschäftigte der Grünpflege des Städteservice, der Grünplanung und des Amtes für Umwelt und Klimaschutz gemeinsam mit dem Vertreter des Projektes "StadtGrün naturnah" die Grünflächen und Artenschutzmaßnahmen in Rüsselsheim und den Ortsteilen angesehen. Ziele waren unter anderem der Ostpark, die neu angelegten Staudenpflanzungen in der Bensheimer Straße und die Blühwiese entlang des Horlachgrabens in Haßloch.

Während der Exkursion wurden bereits umgesetzte naturnahe Pflege- und Gestaltungsmaßnahmen diskutiert. Durch den stattfindenden Diskurs konnten die Beteiligten von Erfahrung aus anderen Kommunen profitieren und erhielt wichtige Impulse für das weitere Vorgehen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht