Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

08.09.2022

Schnelle vorläufige Lösung für Max-Planck-Schule gefunden

Die Stadtverwaltung der Stadt Rüsselsheim am Main und die Schulleitung der Max-Planck-Schule haben in kürzester Zeit eine schnelle provisorische Lösung gefunden, um ab kommendem Montag den Unterricht an der Schule in vollem Umfang wieder zu ermöglichen.

Aufgrund von kurz zuvor festgestellte Brandschutzmängeln musste zu Beginn des neuen Schuljahres das Untergeschoss des E-Trakts der Schule geschlossen werden, so dass für fünf betroffene Klassen alternative Räume gefunden werden mussten.

In der unmittelbar zur Schule angrenzenden städtischen Liegenschaft „Am Treff“ wird die Stadtverwaltung nun drei Räume zur Verfügung stellen. Diese werden bis Ende der Woche so hergerichtet sein, dass dort künftig ein Schulbetrieb möglich sein wird. Den verbleibenden Anteil des Raumbedarfs kann die Schule durch Anpassung des Stundenplans und durch eine andere Raumbelegung abdecken.

Bürgermeister und Schuldezernent Dennis Grieser sowie Stadtrat Nils Kraft haben bei einem Vor-Ort-Termin am Donnerstag darüber hinaus mit der Schulleitung die weiteren Perspektiven besprochen. So kamen sie überein, dass spätestens ab dem Schuljahr 2023/2024 eine Interimslösung auf dem Schulgelände erforderlich sei. Wie dieses Interim genau aussehen kann, wird Gegenstand weiterer Prüfungen und Planungen sein. Denkbar sind temporäre Modulbauten.
 
Die Stadt Rüsselheim wird mit hoher Priorität ein umfassendes und gesamtheitliches Sanierungskonzept für die Max-Planck-Schule erstellen. Die Voruntersuchungen hierfür wurden bereits angestoßen, da der sanierungsbedürftige Zustand einiger Gebäudeteile bekannt war. Im Rahmen dieser vorbereitenden Maßnahmen fanden deshalb während der Ferien auch statische und brandschutztechnische Untersuchungen statt, die die bislang unbekannten und nicht sichtbaren Mängel zu Tage gebracht haben. Insbesondere die nicht vorhandene Feuerwiderstandsdauer einzelner tragenden Bauteile sei hier benannt.

 

Link zu Zurück zur Übersicht