Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

20.09.2022

Kunstwettbewerb der Mayors for Peace: Noch bis zum 29. September mitmachen

Foto: Bild von Anastasia Kapsiohas, das 2021 für Rüsselsheim am Internationalen Wettbewerb teilnehmen durfte

Zum Internationalen Tag des Friedens am 21. September wehen wieder die Fahnen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für den Frieden (Mayors for Peace) vor dem Rüsselsheimer Rathaus. Das Thema 2022 für den Internationalen Tag des Friedens lautet "Rassismus beenden. Bauen Sie Frieden." Anlässlich des Aktionstags erinnert die Stadt Rüsselsheim außerdem an den Internationalen Kunstwettbewerb der Mayors for Peace, an dem die Stadt wieder teilnimmt. In diesem Rahmen sind unter der Überschrift „Möge Frieden auf Erden sein!“ die Schülerinnen und Schüler aufgefordert, malend oder zeichnend zu Papier zu bringen, was nach ihren Vorstellungen zum Frieden in den Städten und weltweit beiträgt. Eine kurze Friedensbotschaft unterstützt die bildliche Aussage.

„Rüsselsheim ist Mitglied der Mayors for Peace und engagiert sich auf vielfältige Weise für den Frieden. Mit der Beteiligung an dem Kunstwettbewerb beziehen wir Heranwachsende aktiv in Friedensaktivitäten ein. Die Friedenserziehung in den Kommunen ist eine wichtige Aufgabe, um das Bewusstsein junger Menschen für das Friedensthema zu schärfen“, sagt Oberbürgermeister Udo Bausch. Im vergangenen Jahr zeigte die Auseinandersetzung mit dem Friedensthema eindrucksvoll, was die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen aktuell beschäftigt. Oberbürgermeister Bausch sagt: „Die Vielfalt der Stadtgesellschaft wird aufgegriffen, ebenso wie die Themen Respekt und Offenheit im Umgang mit Menschen unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft.“

Jeweils fünf Kunstwerke aus den beiden Altersgruppen sechs bis zehn Jahre und elf bis 15 Jahre werden in den internationalen Wettbewerb der Mayors for Peace in Japan einfließen. Eine etwas größere Auswahl der eingereichten Kunstwerke ist im Oktober in der Lobby des Rathauses öffentlich zu sehen. Initiiert und begleitet wird der Wettbewerb vom Friedensschutzbüro der Stadt Rüsselsheim am Main. Das Büro weist darauf hin, dass Einsendungen zur Beteiligung am Kunstwettbewerb der Mayors for Peace noch bis zum 29. September 2021 möglich sind.

Nähere Informationen sind im Friedensschutzbüro der Stadt Rüsselsheim am Main, Telefon: 06142 83-2050, E-Mail: friedensschutzbuero@ruesselsheim.de erhältlich im Internet unter ruesselsheim.de zu finden.

Seit 2019 ist Rüsselsheim am Main Mitglied im Internationalen Städtebündnis der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für den Frieden (Mayors for Peace). Als dessen Mitglied engagiert sich die Stadt gemeinsam mit über 8.200 Mitgliedsstädten in 166 Ländern und Regionen der Welt für eine friedliche Welt ohne Atomwaffen. Es ist das Ziel der Mayors for Peace, Initiativen umsetzen, die die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger gewährleisten, die eine "Kultur des Friedens" fördern, die jede Form von Gewalt ablehnt. Zudem soll ein Umfeld geschaffen werden, das die politischen Entscheidungsträger ermutigt, Außenpolitik durch Dialog zu betreiben, ohne sich auf nukleare Abschreckung zu verlassen.

 

Link zu Zurück zur Übersicht