Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

19.10.2022

Veranstaltungsreihe zur Demokratieförderung

Die Fachstelle für Demokratieförderung und phänomenübergreifende Extremismusprävention der Stadt Rüsselsheim am Main, kurz DEXT-Fachstelle, beteiligt sich im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit an einer Veranstaltungsreihe der DEXT-Fachstellen im Raum Südhessen. Der Titel der Reihe lautet „Demokratieförderung in Schule und Jugendarbeit“. Diese soll pädagogische Fachkräfte sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in ihrer Arbeit unterstützen, indem verschiedene Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in Vorträgen und Workshops behandelt werden. Außerdem werden Handlungsmöglichkeiten im Umgang mit diesen aufgezeigt.

Die Themen geben auch einen Einblick in das Arbeitsfeld der DEXT-Fachstellen. Beteiligt sind die DEXT-Fachstellen Stadt Rüsselsheim am Main, Landkreis Groß-Gerau, Landkreis Bergstraße und Landkreis Darmstadt-Dieburg sowie das Polizeipräsidium Südhessen mit einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin für die Prävention politisch motivierter Kriminalität.

Von Oktober 2022 bis Februar 2023 findet jeweils an einem Donnerstagabend im Monat online eine Veranstaltung aus der Reihe statt. Interessierte können sich direkt für eine, mehrere oder alle Veranstaltungen aus der Reihe anmelden unter eveeno.com/dext-suedhessen

Folgende Termine sind geplant:
20.10.22 Herkunftsnationale Konflikte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
24.11.22 Über den ältesten Hass der Welt – Antisemitismus: früher und heute
15.12.22 Worte, die wehtun
26.01.23 Klassismus und Bildungschancen
16.02.23 Anti-Schwarzer Rassismus – Anforderungen und Ansätze in der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen
Weitere Informationen gibt es in einem Faltblatt, das online heruntergeladen werden kann unter dem verkürzten Link kurzelinks.de/pi0b

Die DEXT-Fachstelle Rüsselsheim am Main beteiligt sich mit dem Online Workshop zum Thema Antisemitismus am 24. November 2022 zusammen mit Spiegelbild – Politische Bildung aus Wiesbaden und in Kooperation mit der Stiftung Alte Synagoge an der Veranstaltungsreihe. Die Fachstelle möchte mit den Teilnehmenden erarbeiten, was der Begriff Antisemitismus beinhaltet und wie man in der pädagogischen Arbeit damit umgehen kann. Die Zahl der Teilnehmenden am Workshop ist begrenzt.

Für Rückfragen oder Anregungen steht die DEXT-Fachstelle Rüsselsheim im Interkulturellen Büro gern per E-Mail an erika.hentschel@ruesselsheim.de oder unter der Telefonnummer 06142 83-2046 zur Verfügung.

 

Link zu Zurück zur Übersicht