Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

25.01.2024

Erste große Maßnahme im Zuge der Zertifizierung „StadtGrün naturnah“ im Verna-Park

Im Verna-Park beginnen ab Montag (29. Januar) die Arbeiten für drei Muster-Staudenbeete. Zum einen will die Stadt Rüsselsheim am Main selbst einen Beitrag leisten, um die biologische Vielfalt zu steigern. Zum anderen will sie den Bürger*innen und Besucher*innen eine Inspiration und Information für die Gestaltung des eigenen privaten Gartens bereitstellen. Die drei Beete werden verschiedene Charaktere haben und unterschiedliche Standortfaktoren bedienen. Sie werden jedoch alle pflegeleicht, mehrjährig und insektenfreundlich gestaltet. Im Laufe des Jahres folgen für Besucher*innen noch Schilder mit Informationen sowie QR-Codes zu den Pflanzungen zum Beispiel mit Pflanzplan und Blütezeitkalender.

Die Gärtner*innen werden die Musterbeete durch zwei weitere Pflanzungen, Neuanlage von Strauchflächen erweitern. Die Pflanzenauswahl fällt hierbei auf Sträucher, welche den Vögeln als Vogelnährgehölze aber auch den Insekten durch Pollen und Nektar als Nahrungsgrundlage dienen. Bodendecker und Stauden sowie Blumenzwiebel werden hinzugefügt.

Die Stadt Rüsselsheim am Main wurde 2023 vom Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt e.V.“ für das Engagement und ihr ökologisches Grünflächenmanagement mit dem Label „StadtGrün naturnah“ in Silber honoriert. Grundlage hierfür waren auch umfangreiche Planungen im Stadtgebiet. So erfolgen nun die Musterbeete im historischen Landschaftspark Verna Park in Abstimmung mit der Denkmalbehörde und in Zusammenarbeit mit dem Städteservice Raunheim Rüsselsheim, um die naturnahe Entwicklung der innerstädtischen Grünflächen weiter zu steigern und das Ökosystem zu stärken. Denn wenn es sich bundes- oder weltweit verschlechtert, nimmt die Artenvielfalt ab, Arten sterben aus, und die genetische Vielfalt schwindet. Das hätte auch Folgen für die Menschheit. Beispielsweise hat der Rückgang der Artenvielfalt der Insekten erhebliche Folgen auf die Lebensmittelproduktion, da die meisten Obst- und Gemüsesorten, sowie andere Nutzpflanzen von Tieren bestäubt werden.

Mehr Informationen zum Label „StadtGrün naturnah“ unter kommbio.de/label/.
Mehr zum Bündnis „Kommunen für biologische Vielfalt“: www.kommbio.de

 

Link zu Zurück zur Übersicht