Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

24.05.2024

Klimaanpassungsmanager Johannes Lotz ergänzt Umwelt- und Klimateam der Stadt

Klimaanpassungsmanager Johannes Lotz, hier mit der Vision eines angepassten Stadtquartiers. Foto: Stadt Rüsselsheim am Main.

Seit November 2023 ist Johannes Lotz als Klimaanpassungsmanager bei der Stadt Rüsselsheim am Main tätig. Die Personalstelle wird durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Zentrale Aufgabe des Klimaanpassungsmanagers ist die Erstellung eines Klimaanpassungskonzeptes für die Stadt und die Umsetzung im Anschluss. „Das Konzept umfasst neben einer Analyse der Auswirkungen des Klimawandels auf Rüsselsheim auch die Durchführung von Beteiligungsformaten, Öffentlichkeitsarbeit sowie Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel“, erklärt Lotz.

Im Unterschied zum Klimaschutz, der das Ziel verfolge, Kohlenstoffdioxid zu reduzieren und das Ausmaß des Klimawandels zu begrenzen, gehe es bei der Klimaanpassung um die Anpassung an ein „neues Klima“. „Der Klimawandel hat bereits zu einer Erwärmung der Jahresdurchschnittswerte um weltweit 1,1 Grad Celsius geführt. Selbst wenn wir ab sofort keinerlei Treibhausgase mehr ausstoßen, würde sich das Klima noch weiter erwärmen. Auf diese Entwicklung reagieren wir und entwickeln Maßnahmen, um uns zum Beispiel auf heißere Sommer oder intensive Starkregenereignisse vorzubereiten“, so Lotz.  

Dafür bringt Johannes Lotz ein BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Projektmanagement sowie einen Master-Abschluss im Studiengang „International Development Studies“ mit. Vor seiner Tätigkeit im Umweltamt der Stadt Rüsselsheim hat Lotz bei der KfW Entwicklungsbank gearbeitet. Gemeinsam mit seinem Team vergab er dort sogenannte Entwicklungskredite für den Bau von Kläranlagen oder Trinkwasserleitungen in lateinamerikanischen Ländern und begleitete die Projekte bei der Durchführung.

„An der kommunalen Ebene begeistert mich nun vor allem die Nähe zu den Menschen. Auch mit vielerlei Maßnahmen wie beispielsweise der Starkregenprävention können wir den Alltag der Bürgerinnen und Bürger positiv beeinflussen. Ich möchte daran mitarbeiten, die Stadt und die Region zukunftsfest und lebenswert für kommende Generationen aufstellen“, erklärt Lotz seine Motivation.

 

Link zu Zurück zur Übersicht