Bild: Rathaus Rüsselsheim am Main

Presseinformationen

28.05.2024

Nächtliche Vollsperrungen der A60 zwischen Rüsselsheimer Dreieck und Mainspitz-Dreieck

Pressemitteilung der Autobahn GmbH

 

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH führt im Zuge der A60 zwischen dem Rüsselsheimer Dreieck (30) und dem Mainspitz-Dreieck (26) Vorarbeiten zur grundhaften Erneuerung der Fahrbahn durch.

Während der Kampfmittelsondierung wurde festgestellt, dass Verdachtspunkte zu untersuchen sind. Dazu ist eine Vollsperrung notwendig – jeweils von 20 Uhr abends bis 5 Uhr früh.

Der Streckenabschnitt in Fahrtrichtung (FR) Mainz wird, zwischen dem Rüsselsheimer Dreieck und dem Mainspitz-Dreieck in der Nacht von Montag, 3. Juni auf Dienstag, 4. Juni 2024, gesperrt.

In FR Darmstadt wird, zwischen dem Mainspitz-Dreieck und dem Rüsselsheimer Dreieck in der darauffolgenden Nacht von Dienstag, 4. Juni auf Mittwoch, 5. Juni, gesperrt.

Folgende Umleitungsstrecke steht zur Verfügung:

Von der A3 aus Frankfurt kommend:  Am Mönchhofdreieck auf der A3 bleiben. Am Wiesbadener Kreuz auf die A66 FR Wiesbaden und am Schiersteiner Kreuz zur A643 in Richtung Mainz.

Von der A67 aus Darmstadt kommend: Am Rüsselsheimer Dreieck auf der A67 bleiben bis zum Mönchhofdreieck. Dann via A3 zum Wiesbadener Kreuz, auf der A66 zum Schiersteiner Kreuz zur A643 in Richtung Mainz.

Für die Sperrung in FR Darmstadt läuft die Umleitung in die Gegenrichtung. Ab dem Mainspitz-Dreieck über die A671 und die A 66 zum Mönchhof-Dreieck und von dort weiter nach Frankfurt bzw. Darmstadt.

Eine großräumige Umleitung erfolgt ab der A67, Viernheimer Dreieck via A6 zum Autobahnkreuz (AK) Frankenthal und A61 zum AK Alzey zur A63 FR Mainz.

Nach Beendigung der Arbeiten steht der Streckenabschnitt wie gewohnt zur Verfügung.

Sobald die Planungen und der zeitliche Ablauf für die bauliche Umsetzung der grundhaften Erneuerung abgeschlossen sind, wird gesondert informiert.

Es wird empfohlen, angemessene Fahrzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.

Für auftretende Verkehrsbeeinträchtigungen bittet die Autobahn GmbH alle Betroffenen um Verständnis.

 

Link zu Zurück zur Übersicht